Marbach Cobble Hoppel fällt auch 2021 aus

Von
Teilnehmer und Zuschauer müssen auch 2021 aufs Cobble Hoppel verzichten. Foto: Archiv (avanti)

Das beliebte Bergsprint-Radrennen vom Cottaplatz hinauf zum Marbacher Torturm wird coronabedingt erst am 3. Oktober 2022 wieder stattfinden.

Marbach - Angesichts des kurzen Zeitfensters bis zum 3. Oktober war es keine Überraschung mehr, dass Organisationschef Achim Seiter Ende vergangener Woche endgültig verkündete: „Das Cobble Hoppel wird auch 2021 ausfallen. Save the Date: 3. Oktober 2022!“

Seit 2012 hat das kuriose Bergsprint-Radrennen mit seiner Mischung aus Leistungssport und Show-Charakter seinen festen Platz am Tag der Deutschen Einheit. Die immer wieder neuen Ideen und Mottos, unter welche die Veranstalter das Rennen stellten, kitzelten Jahr für Jahr auch neue und verrückte Ideen aus den Teilnehmern heraus – bis dann 2020 angesichts der anlaufenden zweiten Welle die Reißleine gezogen wurde. Und auch dieses Jahr macht Corona nun einen Strich durch die Rechnung. Zwar finden insbesondere im Freien wieder viele Sportveranstaltungen statt. „Aber das Cobble Hoppel lebt von der engen Atmosphäre, dem Kontakt zwischen Fahrerinnen und Fahrern auf der einen und dem Publikum auf der anderen Seite. Uns fehlte einfach die Fantasie, wie das Ganze unter Coronaauflagen und mit Abstandsregeln hätte aussehen können. Wir hätten es sicher irgendwie über die Bühne bekommen. Aber das wäre nicht das Cobble Hoppel gewesen, wie wir es kennen“, nennt Achim Seiter die Gründe für die erneute Absage.

„Wir haben erfahren, dass es am 3. Oktober regnen wird.“

Und einen weiteren Punkt fügt er hinzu: „Wir haben aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen erfahren, dass es am 3. Oktober 2021 regnen wird.“ Ob das Warten auf die Wettervorhersage der Grund gewesen sei, dass sein Team und er sich mit der endgültigen Absage so lange Zeit gelassen haben, will Seiter nicht explizit bestätigen. Er räumt aber ein, „dass das jetzt schon auf den letzten Drücker war. Aber eigentlich stand diese Entscheidung schon länger fest“.