Marbach/Bottwartal Busse fallen erneut aus

Von

Verdi hat die Busfahrer zu einem Streik aufgerufen.

Marbach/Bottwartal - Für Freitag hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi bei den privaten Verkehrsunternehmen erneut zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Davon ist mit den Unternehmen FOM, OVR, RBS und Zeiher auch der Busverkehr in Marbach und dem Bottwartal betroffen.

Beim RBS werden die Fahrten mit der Nummer 443 zwischen Marbach und Ludwigsburg sowie die mit den Nummern 456 und 456A (Schülerverkehr) zwischen Marbach und Wolfsölden bestreikt. Ebenso müssen die Fahrgäste, die den Bus zwischen dem Marbacher Bahnhof und dem Hörnle nehmen wollen (Linie 457), eine Ausweichmöglichkeit finden. Von dem Streik sind außerdem die Linien 460 und 460A (Schülerverkehr) zwischen Marbach und Beilstein, die Linie 461 von Marbach über Großbottwar nach Winzerhausen und die Linie 462 zwischen Marbach und Beilstein betroffen. Die Busse des OVR auf der Linie 364 von Marbach über Rielingshausen nach Backnang fahren nicht – ebenso wie die Busse der Linie N30 von Backnang nach Kirchberg. Auch die Linie 455 des FMO von Marbach über Burgstall nach Backnang, die Linie 477 von Burgstall über Kirchberg nach Großaspach und der Ortsbus Kirchberg (488) werden bestreikt.

Der Verkehrsverbund Stuttgart schreibt in einer Pressemitteilung, er werde in seiner Fahrplanauskunft die bestreikten Linien nach Kenntnisstand entfernen.Die Fahrten von Zeiher auf der Linie 451 von Marbach nach Aldingen entfallen ebenfalls. Die S-Bahnen und Regionalzüge sowie Bahnen und Busse der SSB Stuttgart fahren nach Plan.

Bereits in der vergangenen Woche mussten die Menschen in Marbach und dem Bottwartal am Montag und Dienstag streikbedingt auf andere Verkehrsmittel ausweichen.