Marbach/Basketball TVM lässt nichts anbrennen

Von
Martin Affolter ist mit 19 Punkten bester TVM-Scorer gewesen. Foto: avanti

Marbach - Basketball-Landesligist TV Marbach hat einen perfekten Saisonstart hingelegt: Im zweiten Spiel feierte das Team von Uli Heyden mit einem 74:41 (37:20) gegen die BG Remseck II den zweiten klaren Sieg.

Die Marbacher zeigten von Beginn an eine hoch konzentrierte Leistung. Das erste Viertel entschieden sie klar mit 21:9 für sich. Obwohl im zweiten Spielabschnitt mehrere Chancen liegen gelassen wurden, darunter mehrere Freiwürfe, verteidigten die Gastgeber ihre klare Führung. Souverän agierten sie besonders in der Defensive, wo sie sich die meisten Rebounds holten. Beim 37:20 betrug der Vorsprung zur Halbzeitpause schon 17 Punkte.

Ein wahres Dreier-Festival bekamen die Zuschauer in der neuen Sporthalle im Lauerbäumle im dritten Quarter geboten. Viermal versenkte Martin Affolter den Ball von jenseits der Dreierlinie im Remsecker Korb. Auch die Gäste waren zweimal aus der Distanz erfolgreich. Beeindruckend war besonders der 14:0-Lauf zu Beginn der zweiten Halbzeit, als die Marbacher auf 51:22 davon zogen. Längst bestand kein Zweifel mehr daran, wer die Begegnung gewinnen würde. Anders als in der vorangegangen Woche ließen die Schillerstädter den Gegner nicht noch einmal bis auf wenige Punkte herankommen. Allerdings vergaben die Angreifer mit zunehmender Spieldauer mehr und mehr gute Chancen. Fast schien es, als wollten sie mit dem Kopf durch die Wand. Besonders im letzten Viertel klappte im Angriff nicht mehr. Nach dem 63:32 nach drei Quartern erzielte der TVM im Schlussabschnitt nur noch 13 Punkte. Auch die Freiwurfquote war eher bescheiden: Nur zwei von sieben Würfen landeten im Korb. Die solide Defensivarbeit ließ die nachlassende Konzentration im Angriff etwas milder erscheinen. Ganze neun Punkte ließen die Marbacher in den letzten zehn Minuten zu. So stand bei der Schlusssirene ein 74:41 auf der Anzeigetafel.

„Die Defensive war sehr gut. Nur 41 Punkte zuzulassen, ist sehr stark“, lobte TVM-Coach Uli Heyden. „Vorne haben wir aber zu viel vergeigt. Es muss uns gelingen, auch in frühzeitig entschiedenen Begegnungen bis zum Ende konzentriert zu bleiben und die Chancen rein zu machen. Wir haben viel unnötig liegen lassen“, mahnte Heyden an. Mit den beiden deutlichen Auftakterfolgen ist der TV Marbach aktuell Tabellenführer in der Landesliga. Am kommenden Wochenende steht nun das erste Auswärtsspiel bei der TG Nürtingen an, die bei Absteiger SV Fellbach/Rot-Weiß Stuttgart 83:64 gewann. TV Marbach:
Affolter (19), Albert (10), Essig (13), Frauenfeld, Golovnin (6), Hamann (5), Hellmann (4), Heyden (7), Ludwig (6), Mayer (2), Rupp, Vidacak (2).

Artikel bewerten
0
loading