Ludwigsburg Sechs Männer prügeln sich am Bahnhof

Von

Ludwigsburg - Eine Sachbeschädigung hat am späten Dienstagabend gegen 23.45 Uhr am Bahnhof Ludwigsburg zu einer Schlägerei mit sechs Beteiligten geführt. Nach bisherigen Erkenntnissen randalierte ein bislang unbekannter Mann im Beisein von zwei männlichen Begleitern am Bahnhof Ludwigsburg. Hierbei soll er mit Schottersteinen auf die Glastüren des Bahnhofsgebäudes geworfen haben, wodurch es wohl zu einer verbalen Auseinandersetzung mit einer anderen dreiköpfigen Personengruppe kam. Die Auseinandersetzung führte zu einer Schlägerei auf dem Bahnsteig, bei der sich die sechs Kontrahenten geschlagen und getreten haben sollen.

Der mutmaßliche Steinewerfer flüchtete zusammen mit seinen zwei Begleitern noch vor Eintreffen einer alarmierten Streife der Landespolizei zu Fuß in unbekannte Richtung. Die andere dreiköpfige Personengruppe soll in eine S-Bahn der Linie S5 in Richtung Stuttgart-Schwabstraße gestiegen sein. Die beteiligten Personen konnten trotz einer Fahndung nicht mehr festgestellt werden. Durch die Steine wurden zwei Glastüren des Bahnhofs beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1500 Euro. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Sachbeschädigung und Körperverletzung. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer +49711/870350 zu melden.