L1100 bei N’weihingen Frontalkollision mit Gegenverkehr

Von red
Ein beteiligtes Fahrzeug kam erst im Straßengraben zum Stehen. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag sind zwei Personen verletzt worden. Die Landesstraße 1100 bei Neckarweihingen wurde beidseitig gesperrt.

Ludwigsburg-Neckarweihingen - Auf der L1100 zwischen Ludwigsburg und Marbach auf Höhe von Neckarweihingen ist es am Dienstag gegen 16.55 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen gekommen.

Dabei fuhr nach Angaben des Polizeipräsidiums Ludwigsburg ein 26-jähriger Seat-Lenker, der in Richtung Marbach unterwegs war, aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem Wagen einer 79-jährigen Fiat-Lenkerin. Anschließend streifte der 26-Jährige noch seitlich einen BMW, der von einem 20-Jährigen gelenkt wurde. Dieser wurde nicht verletzt.

79-Jährige muss aus Auto befreit werden

Der 26-jährige Seat-Lenker kam anschließend von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Baum und wurde dabei leicht verletzt. Die 79-jährige Fiat-Lenkerin wurde beim Aufprall schwer verletzt und musste von der Feuerwehr Ludwigsburg, die mit sieben Fahrzeugen und 44 Einsatzkräften vor Ort war, aus dem Fahrzeug befreit werden. Die beiden Verletzten wurden vom Rettungsdienst, der mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt im Einsatz war, in Krankenhäuser eingeliefert.

Die L1100 zwischen Ludwigsburg und Marbach wurde während der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Es kam daraufhin zu Verkehrsbehinderungen rund um Neckarweihingen. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von circa 33 000 Euro.