L 1138 zweieinhalb Monate lang dicht Vollsperrung für Benninger Umgehungsstraße

Von
Die Straße zwischen Freiberg und Benningen – hier ein Bild aus der Zeit vor der Sanierung – wird bald voll gesperrt. Foto: Kuhnle

Auf die Autofahrer, die aus Richtung Freiberg kommend nach Marbach wollen, kommen ab Ende Juni/Anfang Juli schwere Zeiten zu. Die L 1138 wird für den Bau des westlichen Anschlusses an die Umgehungsstraße voll gesperrt, sodass der Weg über den Neckar über die ohnehin belastete Brücke in Freiberg führt.

Benningen - Einige Benninger haben sich schon ans Rathaus gewandt, weil auf der Baustelle der Umgehungsstraße derzeit die Arbeiten ruhen. Es bestehe aber kein Grund zur Beunruhigung, erklärte Bürgermeister Klaus Warthon in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Der Stopp liege daran, dass man sich gerade zwischen zwei Bauabschnitten befinde.

Das Regierungspräsidium in Stuttgart lässt auf Nachfrage verlauten, dass der Ersatzneubau der Neckarbrücke, die einen Teil der Ortsumfahrung bildet, weitgehend fertiggestellt sei. Die Arbeiten für den Straßenbau seien europaweit ausgeschrieben und kürzlich vergeben worden. Dabei handelt es sich um die sogenannte T-Kreuzung, mit welcher später der Anschluss an die L 1138 in Richtung Freiberg hergestellt werden soll. Außerdem soll die Straße parallel zum Gelände der Firma Epple gebaut werden. Beide Bauabschnitte sollen dabei größtenteils zeitgleich über die Bühne gehen.

Die Straße wird wohl ab Ende Juni oder Anfang Juli abgeriegelt sein

Nach aktuellem Planungsstand ist der Baubeginn Ende Juni/Anfang Juli dieses Jahres vorgesehen. Und damit beginnen für Autofahrer, die aus Richtung Freiberg kommend nach Marbach oder dieselbe Strecke in umgekehrter Richtung fahren wollen, schwere Zeiten. Denn die L 1138 wird zwischen Benningen und Freiberg etwa zweieinhalb Monate lang voll gesperrt. Das wiederum heißt, dass die Neckarbrücke im Freiberger Ortsteil Beihingen, die ohnehin ein Nadelöhr ist, noch mehr belastet sein wird und der Verkehr verstärkt in Richtung Pleidelsheim rollt. Oder dass andere Autofahrer, die aus dem Freiberger Ortsteil Heutingsheim kommen, über die K 1672 und dann über die Ludwigsburger Straße durch Benningen fahren.

Abgeschlossen sein sollen die genannten Bauabschnitte noch Ende dieses Jahres. Damit ist die Umgehungsstraße ein großes Stück weiter. Ende Februar 2022 schließt sich dann der dritte Bauabschnitt an. Dabei wird der östliche Anschluss der Umfahrung an die bestehende L­ 1138 erstellt.

Im Frühjahr wird es eine weitere Vollsperrung geben

Außerdem soll dabei die alte Neckarbrücke ebenso saniert werden wie die Fahrbahn zwischen Benningen und der L  1100. Auch in diesem dritten Abschnitt kommt nochmals eine Vollsperrung auf die Autofahrer zu: Dann ist die L 1138 von Benningen bis zur Einmündung in die L 1100 in Richtung Marbach und Murr abgeriegelt. Die Fertigstellung der Gesamtmaßnahme sei für Mitte 2022 geplant, so die Auskunft aus Stuttgart.

Einen genauen Termin für die Vollsperrungen gibt es noch nicht, auch nicht für die in wenigen Wochen anstehende in Richtung Freiberg. Die Baufirma erstelle aktuell einen detaillierten Bauablaufplan, heißt es aus dem Regierungspräsidium. „Sobald dieser vorliegt und abgestimmt werden konnte, wird die Öffentlichkeit informiert und Hinweistafeln aufgestellt, die auf die Vollsperrung aufmerksam machen werden“, versichert eine Sprecherin.