Kühle Orte im Kreis Ludwigsburg Hier finden Sie Erholung an heißen Tagen

Von Julia Spors
Bei der Aktion „Ludwigsburg kühlt sich ab“ hat sich die Stadt einiges einfallen lassen, um den Menschen etwas Erfrischung zu schenken. Foto: Ralf Poller/Avanti

Die Temperaturen bleiben nicht nur in den kommenden Tagen hoch, sondern auch im August. Wir haben Tipps, wo man dann Abkühlung findet im Kreis Ludwigsburg.

Nach einem durchschnittlichen und nassen Sommer im vergangen Jahr, erleben wir den Sommer 2022 vor allem mit viel Hitze und Trockenheit. In der kommenden Wochen werden vermehrt wieder Temperaturen von mehr als 30 Grad erwartet. Da tut Abkühlung gut. Nicht nur in den Freibädern der Region. Wir haben ein paar Tipps gesammelt für kühle Orte im Kreis Ludwigsburg und sie in einer Bildergalerie zusammengefasst.

Das sagt Wetter-Experte Yannick Garbe zu diesem Sommer

Dass diese mit Sicherheit gefragt sein dürften, zeigt die Prognose von Wetter-Experte Yannick Garbe aus Oberstenfeld. Für ihn ist klar: „Eine Entspannung, mit flächendeckendem Regen und kühlen Temperaturen ist für die kommenden Tage nicht in Aussicht, mittelfristig bleibt es auch im August erst einmal heiß und trocken.“

Bereits im Mai konnte er im Bottwartal Temperaturen von knapp 30 Grad, (29,4 Grad am 11. Mai) sowie acht Sommertage mit Temperaturen über 25 Grad verzeichnen. „Zum Sommerbeginn am 1. Juni blieb es zunächst noch durchschnittlich, bevor zur Monatsmitte die Hitze aus Südeuropa Einzug hielt“, berichtet er. Die erste kräftige Hitzewelle gab es am 18. und 19. Juni mit knapp 36 Grad im Bottwartal.

Vorläufiger Höhepunkt: In Mundelsheim wurden 36,4 Grad gemessen

Aufgrund des kräftigen Azorenhochs Ende Juni hatte sich zu dieser Zeit ein warmer und eher trockener Hochsommer angekündigt. Der Juli bestätigte dies mit Hitze und Trockenheit. Immer wieder wurde in den vergangenen Wochen warme, teils auch sehr heiße Luft aus Südeuropa zu uns geführt. Mit einer Höchsttemperatur von 36,4 Grad in Mundelsheim wurde am 19. Juli der vorläufige Höhepunkt der Hitze erreicht, wirkliche Abkühlung gab es im Anschluss allerdings nicht.

Im Juli hat es bislang kaum geregnet, es gab nur lokale Schauer

Während es im Juni teils noch kräftige Schauer gab, herrscht nun im Juli starke Trockenheit. Am ersten Juli regnete es noch kräftig mit über 20 Liter, dann gab es 20 Tage keinen Regen mehr. Lokale Schauer brachten nur vorübergehend etwas Feuchtigkeit.