Kontrolle auf dem Parkplatz Kälbling Drogen, Messer und Bargeld gefunden

Von
Beamten des Verkehrsdienstes Weinsberg war der ältere VW Polo aufgefallen. Foto: Archiv (dpa)

Die Polizei hat auf dem Parkplatz Kälbling das Fahrzeug eines 40-Jährigen unter die Lupe genommen. Dabei wurden neben einem Kilogramm Rauschgift auch größere Bargeldmengen und zwei Einhandmesser gefunden.

Der Polizei ist am Mittwoch auf der A81 ein bedeutender Fahndungserfolg gelungen: Beamten des Verkehrsdienstes Weinsberg aus dem Polizeipräsidium Heilbronn  war  zunächst auf Höhe  der Autobahnraststätte Wunnenstein-West ein älterer VW Polo aufgefallen. Diesen leiteten sie draufhin zur Personen- und Fahrzeugkontrolle auf den Parkplatz Kälbling. Dort entdeckten die Beamten hinter dem Fahrersitz einen verdächtig wirkenden Müllsack. Einer Durchsuchung seines Fahrzeugs stimmte der   40-jährige Fahrer in Folge zu.

Die Beamten förderten daraufhin gut  50 mit Marihuana gefüllte Plastikdosen und dazu zwei Platten Haschischplatten zutage, die sich in dem besagten Müllsack befunden hatten. Etwa ein Kilogramm Rauschgift waren insgesamt in dem Auto gelagert.  In den Seitenfächern der Fahrzeugtüren fanden die Polizisten darüber hinaus noch  Geldscheinbündel im Gesamtwert einer vierstelligen Summe. Zwei Einhandmesser tauchten noch  in der Mittelkonsole auf.

Die Drogen, das Geld sowie die Messer wurden beschlagnahmt.  Der 40-Jährige wurde vorläfuig  festgenommen und am Donnerstag einem Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn vorgeführt. Dieser erließ gegen den Mann  einen Haftbefehl wegen Betäubungsmittelhandels, setzte diesen auch  direkt in Vollzug und wies den Verhafteten in eine Justizvollzugsanstalt ein. Die Kriminalpolizei des Präsidiums Ludwigsburg hat in der Zwischenzeit die Ermittlungen übernommen.