Karambolage auf der A 81 Junge Frau nach Unfall in der Klinik

Von red
Ein Fahrzeug ist bei dem Unfall in den Grünstreifen geschleudert worden. Foto: KS-Images.de

Auf der A 81 bei Freiberg ist es zu einer Karambolage gekommen. Darin waren ein Lastwagen und zwei Autos verwickelt – vielleicht aber sogar noch ein viertes Fahrzeug.

Freiberg/Pleidelsheim - Bei einem Unfall auf der Autobahn ist am Montag eine junge Frau verletzt worden. Sie wurde aus ihrem Wagen befreit und in ein Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Polizei vom Nachmittag erlitt die 19-Jährige aber wohl nur leichte Blessuren.

Beim Überholen die Kontrolle verloren

Ereignet hat sich das Unglück, das einen Stau von rund sechs Kilometern Länge nach sich zog, gegen 11.50 Uhr auf der A 81 zwischen den Anschlussstellen Pleidelsheim und Ludwigsburg-Nord. Die 19-Jährige hatte mit ihrem VW eine 41-Jährige überholen wollen, die am Steuer eines Honda saß, sich auf der mittleren Spur befand und ihrerseits im Begriff war, an einem 54-jährigen Lastwagen-Lenker auf dem rechten Fahrstreifen vorbeizuziehen. Aus bislang noch unbekannter Ursache verlor die 19-Jährige die Kontrolle über ihr Auto und schleuderte nach rechts. Sie stieß auf der mittleren Spur mit dem Honda zusammen. Der Honda wurde daraufhin nach rechts abgewiesen und prallte gegen den Laster. Der Lastwagen kam in der Folge in den Grünstreifen ab und blieb dort schließlich auch stehen. Die 41-Jährige konnte ihren Honda auf dem Standstreifen stoppen, während die 19-Jährige mit ihrem VW ebenfalls nach rechts in den Grünstreifen schleuderte.

Frau wird aus Fahrzeug befreit

Die junge Frau wurde von den Unfallbeteiligten und Ersthelfern aus ihrem Fahrzeug befreit und kam anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die Freiwillige Feuerwehr Pleidelsheim war mit drei Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften vor Ort. Die rechte Spur war wegen des Unfalls bis gegen 14.30 Uhr gesperrt. Der bei dem Zusammenstoß entstandene Schaden dürfte sich auf eine fünfstellige Summe belaufen, teilt die Polizei mit, die unter Telefon 07 11 / 6 86 90 Zeugen zu den Geschehnissen sucht, da sich Hinweise ergeben hätten, dass auch ein schwarzer Porsche am Unfall beteiligt gewesen sein könnte, der sich jedoch nicht mehr am Unfallort befunden habe.