Junges Paar in Bietigheim-Bissingen Angriff auf einen Fahrkarten-Kontrolleur

Von
Das Paar nutzte die S-Bahn offenbar ohne gültige Fahrausweise. Foto: Werner Kuhnle

Zu einer handfesten Rangelei ist es im Bahnhof von Bietigheim-Bissingen gekommen. Ein junges Paar war ohne Fahrschein erwischt worden und verhielt sich danach aggressiv gegenüber dem Kontrolleur.

Bietigheim-Bissingen - Eine 15-Jährige hat zusammen mit ihrem 20 Jahre alten Freund am Montag gegen 15 Uhr im Bahnhof von Bietigheim-Bissingen einen Kontrolleur angegriffen. Nach derzeitigen Erkenntnissen stellte der Mitarbeiter der Deutschen Bahn während einer Fahrscheinkontrolle in einer S-Bahn der Linie S 5 zwischen Asperg und Bietigheim-Bissingen fest, dass das Paar den Zug ohne gültiges Ticket nutzte.

Nach der Ankunft am Bietigheimer Bahnhof verließen die beiden Fahrgäste zusammen mit dem Prüfer die S-Bahn. Dort wollte der Kontrolleur die Personalien aufnehmen. Dabei verhielt sich die bereits polizeibekannte 15-Jährige offenbar sehr aggressiv gegenüber dem Prüfer. Sie soll ihm mehrfach mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen sowie versucht haben, ihn mit ihrem Fuß in den Genitalbereich zu treten. Den Tritt wehrte der Kontrolleur offenbar durch Festhalten des Fußes ab, woraufhin er von dem 20-jährigen afghanischen Staatsangehörigen gestoßen worden und eine Rangelei am Bahnsteig entstanden sein soll.

Alarmierte Polizeibeamte trennten die Beteiligten, stellten deren Identitäten fest und kontaktierten die Erziehungsberechtigte der Minderjährigen. Die 15-Jährige sowie der 32 Jahre alte Kontrolleur erlitten durch den Vorfall leichte Schürfwunden. Gegen das Paar wird nun unter anderem wegen des Verdachtes der Körperverletzung und des Erschleichens von Leistungen ermittelt.