In Oberstenfeld Auto kracht in Bushaltestelle

Von
Der Golf geriet erst auf den Gehweg, dann in eine Bushaltestelle. Foto: SDMG/Hemmann

Wohl aufgrund eines medizinischen Notfalls hat der Fahrer am Freitag in der Lichtenberger Straße die Kontrolle über sein Auto verloren.

Oberstenfeld - Die Freiwillige Feuerwehr ist am Freitagnachmittag gegen 17.30 Uhr wegen eines Verkehrsunfalls zur Bushaltestelle in der Lichtenberger Straße gerufen worden.

Sowohl die Haltestelle als auch ein dort stehender Pkw waren schwer beschädigt, der Fahrer, der noch im Fahrzeug saß, war zunächst nicht ansprechbar. Nach einer Weile reagierte er zwar auf die Versuche der Einsatzkräfte, ihn aus dem Auto zu bewegen, war aber nach Feuerwehrangaben immer noch nicht vollkommen bei der Sache. Erst nach langem, gutem Zureden durch Rettungsdienst und Feuerwehr sei er schließlich auf der Beifahrerseite aus seinem Fahrzeug gekrabbelt, berichten die Floriansjünger. Nach längerer eingehender Untersuchung wurde der Fahrer, der offenbar am Steuer einen medizinischen Notfall erlitten hatte und sich an nichts mehr erinnern konnte, mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Das Auto wurde von der Feuerwehr gesichert, die ausgelaufenen Betriebsstoffe wurden gebunden.