Impfen im Landkreis Zwei Impfaktionen mit großem Zulauf

Von Sandra Brock
Rund um die Halle auf der Schray hat sich am Dienstag eine Schlange gebildet. Foto: Werner Kuhnle

Zum Auftakt werden am Montag 430 Menschen in Affalterbach geimpft. Am Dienstag sind es 224 in Erdmannhausen.

Affalterbach/Erdmannhausen - Die mobilen Impfteams im Landkreis Ludwigsburg haben ihre Arbeit aufgenommen. Zum Aufakt waren sie am Montag unter anderem in Affalterbach, am Dienstag folgte Erdmannhausen. Und in beiden Orten war gut etwas los.

Um 11.30 Uhr sollte es in Affalterbach losgehen und schon um 9 Uhr standen die ersten Menschen vor der Herbert-Müller-Halle, berichtet der Bürgermeister Steffen Döttinger. Nach dem offiziellen Startschuss bildete sich dann schnell eine richtige Schlange. Die wurde dann um 16.30 Uhr – so lange sollte die Aktion gehen – auch geschlossen. Alle, die bis zu diesem Zeitpunkt da waren, bekamen aber ihren Piks. „Die Impfteams und die Helfer haben bis 20.30 Uhr gearbeitet. Am Ende hatten wir mehr als 430 Impfungen. Das war eine tolle Aktion.“

Leute stellen sich geduldig an

Da das online-Modul für die Anmeldungen noch nicht fertig war, konnte man sich in Affalterbach ohne Termin impfen lassen. Daher sei es auch zu den größeren Wartezeiten gekommen. „Aber die Leute haben sich geduldig angestellt“, so Döttinger. Neben den Impfteams waren auch Rathausmitarbeiter, Feuerwehr und Rotes Kreuz als Helfer im Einsatz. Letztere versorgten die Wartenden dann auch mit heißem Tee. „Eine tolle Teamleistung“, sagt Döttinger, der „niederschwellige und schnelle Impfangebote“ wie dieses für wichtig hält.

Etwa ein Drittel der Leute seien zur Erstimpfung dagewesen, berichtet Döttinger. Warum erst jetzt oder was letztlich den Ausschlag gegeben hat, habe man die Impfwilligen natürlich nicht gefragt. Aber in den Gesprächen sei schon immer wieder deutlich geworden, dass sich nun viele wegen der Arbeit impfen lassen.

„So kann’s nicht gehen.“

Viele hätten auf den Impfstoff von Johnson & Johnson gesetzt, weil da eine Dosis für den Impfschutz ausreicht. Moderna und Biontech seien gleichauf gewesen, berichtet Döttinger. Über die verwirrenden Aussagen des Gesundheitsministers Jens Spahn zu den Impfstoffen vom vergangenen Wochenende ist er entsetzt. „So kann’s nicht gehen.“

In Erdmannhausen sind am Dienstag 224 Menschen geimpft worden. Weil auch diese Aktion noch ohne Terminvergabe lief, bildete sich ebenfalls eine Schlange, die um die Halle herum reichte. Und auch hier waren einige schon vor dem Startschuss da und nach dem geplanten Ende um 16.30 Uhr wurde noch eine gute Zeit lang weitergeimpft, berichtet Larissa Dieterle vom Rathaus-Team, das das Impfteam unterstützte. Weitere Termine des mobilen Impfteams gibt es in Erdmannhausen am Montag, 29. November, und in Affalterbach am 6. Dezember – dann auch mit vorheriger Online-Terminvergabe. Alle Termine in den kommenden Wochen sind auf der Homepage des Landkreises Ludwigsburg unter www.landkreis-ludwigsburg.de zu finden.