Großbottwar/Fußball VfR gewinnt trotz Unterzahl

Von
Trainer Thomas Rapp und sein VfR Großbottwar überstehen Runde eins. Foto: Archiv (avanti)

Großbottwar - Bis zur letzten Minute mussten die Fußballer des VfR Großbottwar am Samstagabend in Sternenfels zittern – dann durften sie aber jubeln: Im Relegationsduell der Vizemeister der Kreisligen B1 und B2 setzte sich die Mannschaft verdient mit 1:0 (0:0) gegen die Landesliga-Reserve des TV Pflugfelden durch. „Es war eine tolle kämpferische Leistung der Spieler“, lobte Großbottwars Sportlicher Leiter Thomas Giouroukalis seine Elf nach dem Abpfiff – einzig die Chancenauswertung hätte besser sein können.

Denn trotz der VfR-Überlegenheit im ersten Durchgang und mehrerer hochkarätiger Tormöglichkeiten ging es torlos in die Pausenkabine. „Zwei oder drei Chancen hätten wir bis dahin nutzen müssen“, sagte Giouroukalis. Großbottwar war dann auch nach dem Seitenwechsel zumindest einen Tick besser – auch jetzt stand auf beiden Seiten aber lange die Null. Dafür musste der VfR einen Platzverweis verkraften. Nach einem Foulspiel von Moritz Dürl zückte der Unparteiische die rote Karte, da der Innenverteidiger letzter Mann gewesen sein soll (53.). „Aus meiner Sicht war das etwas zu hart, da unser Torhüter ganz in der Nähe war“, hatte Giouroukalis beobachtet. „Aber das liegt im Ermessen des Schiedsrichters.“

In Unterzahl bot sich den Zuschauern nun ein Spiel auf Augenhöhe. Auf Tore mussten sie weiterhin warten, genauer gesagt bis zur 83. Minute. Da startete Maik Knittel auf der rechten Seite durch, nachdem er bedient worden war. Im Eins gegen eins setzte er sich gegen den Torhüter durch, indem er den Ball rechts an ihm vorbei ins Tor schoss. Dann musste gezittert werden, denn zwei starke Paraden von VfR-Keeper Alexander Fuchs waren notwendig, um den Sieg gegen den TV Pflugfelden II über die Zeit zu retten. Dass Fuchs überhaupt zwischen den Pfosten stand, hatte sich erst kurzfristig ergeben, da der eigentlich vorgesehene Nico Elsser sich beim Aufwärmen verletzt hatte. In der entscheidenden Relegationsrunde um den Aufstieg trifft der VfR am kommenden Samstag um 18 Uhr in Eglosheim im Lokalderby auf den TSG Steinheim. VfR Großbottwar:
Fuchs – Kramer, Dürl, Gescheidle, Baudisch – Rapp (90. Lauritz), Benz, Lukic, Knittel – Preiss (74. Yücel), Zuidema (89. Markiewicz).