Gemeinderat beschließt Allwetterplatz in Gronau wird saniert

Von ole
Der Gronauer Allwetterplatz ist noch geschlossen. Foto: Ralf Poller/avanti

Der Kunststoffplatz bei der Gronauer Mehrzweckhalle ist seit Anfang 2020 geschlossen. Der Gemeinderat von Oberstenfeld stimmte jetzt der Sanierung zu.

Oberstenfeld - Tiefe Risse durchziehen den Allwetterplatz bei der Gronauer Mehrzweckhalle. Der Gemeinderat von Oberstenfeld hat reagiert und in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, den Kunststoffplatz für rund 50 000 Euro zu sanieren.

Sogar lehmige Stellen prägen das Erscheinungsbild des Kunststoffbelags, erklärte Stefan Müller vom Oberstenfelder Bauamt: „Es geht nicht mehr.“ Der Platz ist seit Anfang des vorigen Jahres gesperrt. Eine punktuelle Reparatur ist laut Verwaltung nicht mehr wirtschaftlich.

Besonders die Jugendlichen brauchen Bewegung

Den neuen Belag soll eine Firma aus Burgheim auftragen. Laut Müller hält der Belag bei guter Pflege dann 15 bis 20 Jahre. Der Gemeinde winke eine 30-prozentige Förderung durch das Land. Die CDU-Räte Christina Nesper-Joza und Gert Friedrich machten sich für eine Sanierung stark, die wegen der angespannten Haushaltslage bisher ausblieb. Den beliebten Platz sollte die Gemeinde nicht schließen, da etwa die Jugendlichen viel Bewegung bräuchten, meinte Friedrich. Wegen steigender Rohstoffpreise will die Kommune schnell handeln.