Gefährliche Körperverletzung in Asperg Frau wird von Jugendlichem geschlagen

Von
Bei dem Streit ging es um Betäubungsmittel Foto: dpa/Daniel Karmann

Eine 24-Jährige und ein 23-Jähriger treffen in Asperg auf Jugendliche, wollen von ihren Drogen etwas abhaben – und werden angegriffen.

Asperg - Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei in Asperg gegen noch unbekannte Mitglieder einer etwa zehn- bis zwölfköpfigen Gruppe Jugendlicher. Zwei der jungen Leute sollen am Freitagabend auf den Asperger Buckel an der Südlichen Alleenstraße gegenüber einer 24-Jährigem und ihrem 23-jährigen Begleiter gewalttätig geworden sein.

Der Mann und die Frau hatten die Jugendlichen angesprochen. Offenbar konsumierten die Jugendlichen Betäubungsmittel. Davon wollten die Hinzukommenden etwas abhaben. Das wiederum lehnten die Jugendlichen ab, woraus sich ein Streit entwickelte. Die Gruppe verließ den Ort, um kurze Zeit später zurückzukehren. Einer aus der Gruppe versetzte der 24-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht und trat sie, während der 23-Jährige von einem weiteren Jugendlichen niedergeschlagen und getreten wurde.

Nach dem Angriff flüchteten die Jugendlichen in unbekannte Richtung. Nachdem es den beiden Opfern zunächst den Umständen entsprechend gut ging, war der 23-Jährige kurz darauf plötzlich nicht mehr ansprechbar. Er wurde vom sofort verständigten Rettungsdienst mit Verdacht auf eine schwere Kopfverletzung in ein Krankenhaus gebracht.

Personen, die Hinweise zur Identität der unbekannten Angreifer geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ludwigsburg, Telefon 071 41 / 18-53 53, zu melden.