Fußballabend trotz WM-Boykotts Das sind die besten Fußballfilme

Von Philip Kearney
Die deutsche Weltmeistermannschaft 2014 bei der Premiere des Films „Die Mannschaft“. Foto: imago/Sven Simon

Einige Fußballfans boykottieren schweren Herzens die Weltmeisterschaft in Katar. Dennoch ist es nicht nötig, einen Monat lang auf Fußballabende zu verzichten. Wir haben die schönsten Fußballfilme herausgesucht, die das Turnier vergessen lassen.

Die Weltmeisterschaft in Katar zu boykottieren, fällt derzeit vielen Fußballfans schwer. Kein Wunder: Einen Monat ohne Fußball? Für eingefleischte Fans der Sportart ist das eigentlich undenkbar. Besonders wenn in dieser Zeit nicht etwa Sommerpause ist, sondern das wichtigste Fußballturnier der Welt stattfindet. Zu groß ist die Leidenschaft für den Fußball, zu sehr ist der Sport seit Kindheitstagen fester Bestandteil des Alltags.

Die gute Nachricht lautet aber: Fußballfans, die die WM boykottieren, müssen nicht zwingend darauf verzichten, Fußball zu schauen. Denn es gibt zahlreiche Fußballfilme, mit denen man sich die Zeit verkürzen kann. Diese haben den Vorteil, dass sie nicht etwa wie manche Gruppenspiele bei der WM unter der Woche um 11 Uhr laufen, sondern ganz entspannt abends auf dem Sofa angeschaut werden können. Hinzu kommt, dass die meisten Filme 90 bis 120 Minuten dauern und damit exakt die Zeitlücke füllen, die durch den Boykott eines WM-Spiels am Abend entsteht. Doch welche Fußballfilme sind die besten? In der Bildergalerie finden Sie die Antwort.