Fußball-Regionalliga Ganaus-Doppelpack beschert VfB II Heimsieg gegen Mainz 05

Von red
Zwei Tore gegen Mainz 05: Noah Ganaus. In unserer Bildergalerie blicken wir auf das Regionalligaspiel zurück. Foto: Baumann

Gelungener Hinrundenabschluss für die Regionalligamannschaft des VfB Stuttgart: Durch einen 4:1-Erfolg gegen die zweite Mannschaft von Mainz 05 schließt der VfB II die Vorrunde auf einem guten achten Platz ab.

Der VfB II ist endgültig zurück in der Erfolgsspur, das Zwischentief mit fünf sieglosen Spielen überwunden. Nach zuletzt zwei Unentschieden gegen die Spitzenteams aus Ulm (0:0) und Haiger (2:2) besiegte die Zweitvertretung des VfB Stuttgart zum Vorrundenabschluss am Sonntag den FSV Mainz II mit 4:1 (2:1). Damit rangiert die Mannschaft von Trainer Frank Fahrenhorst nach 17 Spieltagen einen Punkt hinter dem Gegner vom Sonntag auf dem achten Platz der Regionalliga Südwest.

Fahrenhorst sieht „mit das Beste in dieser Saison“

„Was wir heute auf den Platz gebracht haben, war mit das Beste in dieser Saison“, zeigte sich Fahrenhorst zufrieden. Matchwinner der Partie vor 300 Zuschauern im Schlienz-Stadion war Angreifer Noah Ganaus mit zwei Treffern kurz vor und kurz nach der Pause (36./48.). Zuvor hatte Julian Kudala den VfB nach 17 Minuten in Führung gebracht. Der Mainzer Dominik Crljenec besorgte den 1:1-Ausgleich (28.). Zehn Minuten vor dem Ende sah der Mainzer Leon Petö wegen Nachtretens noch die rote Karte. Da war die Partie aber bereits entschieden. Abwehrspieler Mattis Hoppe setzte mit seinem Treffer zum 4:1 (89.) den Schlusspunkt. „Ich ziehe nach der Hinrunde ein sehr positives Fazit“, sagte Fahrenhorst. „Wir hätten sogar noch mehr Punkte verdient gehabt.“

Jordan Meyer feiert Comeback

In Jordan Meyer gab es einen weiteren Gewinner dieses Nachmittags. Nach monatelanger Verletzungspause kehrte der 20-Jährige auf den Platz zurück. Am kommenden Samstag hat die U 21 ein weiteres Heimspiel. Zum Rückrundenauftakt ist um 14 Uhr der Bahlinger SC zu Gast am VfB-Clubzentrum.

Aufstellung VfB II: Glaus – Schuster, Kapp, Nothnagel – Hoppe, Bazzoli, Hetemi (69. Weik), Wolf (69. Boziaris), Kudala – Drakas (86. Sonnenwald), Ganaus (86. Meyer)