Fußball-Bundesliga Was TV-Experte Didi Hamann dem VfB Stuttgart zutraut

Von
Ex-Nationalspieler Didi Hamann ist seit Jahren TV-Experte für die Fußball-Bundesliga. Foto: imago/Uwe Kraft

Didi Hamann verfolgt als Experte des Pay-TV-Senders Sky seit Jahren die Fußball-Bundesliga. Vor der neuen Saison setzt er auf einen neuen Meister – und tippt auch das Abschneiden des VfB Stuttgart.

Didi Hamann spielte in der Bundesliga einst beim FC Bayern. Trotz dieser alten Verbundenheit sehnt sich wohl auch der Ex-Nationalspieler nach ein wenig Abwechslung an der Spitze. Geht es nach dem TV-Experten des Bezahlsenders Sky hat die Langeweile im Titelrennen in dieser Saison ein Ende.

„Dortmund hat sich gut verstärkt und stellt das erste Mal seit Jahren eine sattelfeste Abwehr“, sagt Hamann – und tippt den BVB als kommenden Meister vor dem FC Bayern. Als Absteiger sieht der ehemalige Profi des FC Liverpool den FC Augsburg und das letztjährige Überraschungsteam vom VfL Bochum. Und was ist mit dem VfB Stuttgart?

Hamann baut auf Silas und Sasa Kalajdzic

Den sieht Didi Hamann am Saisonende auf Platz zwölf. „Mit dem Abstieg haben die Stuttgarter in dieser Saison nichts zu tun“, sagt der Experte und begründet: „Silas Katompa Mvumpa und Sasa Kalajdzic sind, anders als in der vergangenen Saison, fit.“ Das ist zwar einerseits richtig, gerade Kalajdzic könnte den VfB bis zum Ende der Transferperiode aber noch verlassen.

Auch Hamanns Kollegin Julia Simic hat die Abschlussplatzierungen für die neue Runde übrigens getippt. Die Ex-Nationalspielerin sieht den VfB am Ende auf Rang 14 – und den FC Bayern zum elften Mal in Folge an der Spitze.