Bürgermeisterwahl in Beilstein Sechs Kandidaten gehen ins Rennen

Von
Sechs Bewerber wollen künftig die Geschicke der Stadt Beilstein leiten. Foto: Archiv (Werner Kuhnle)

Sechs Kandidaten haben ihren Hut für das Amts des Bürgermeisters von Beilstein in den Hut geworfen. Ulrich Raisch stieß kurz vor Ende der Frist noch mit dazu. In den nächsten Wochen gibt es verschiedene Möglichkeiten des Kennenlernens.

Die Bewerbungsfrist für die Bürgermeisterwahl in  Beilstein ist am Dienstag, 16. Februar, um 18 Uhr abgelaufen. Eine Bewerbung ging dabei noch kurz vor Schluss im Rathaus ein: Der Musikpädagoge Ulrich Raisch aus Stuttgart, der bereits über 55 -mal für das Amt des Rathauschefs kandidiert hat, wirft auch in der Langhansstadt wieder seinen Hut in den Ring. Damit ist der Bewerberreigen nun komplett.

Die Beilsteiner haben am Sonntag, 14. März, nun also die Wahl zwischen sechs Kandidaten: Gottfried Göbbel, Barbara Schoenfeld, Georg Kobiela, Björn Mischiok sowie Samuel Speitelsbacher und Ulrich Raisch. Die Stadt Beilstein zeichnet mit den Kandidaten am Donnerstag, 25. Februar, jeweils ein Vorstellungsvideo auf, die später für alle Bürger im Internet bereitgestellt werden.

Darüber hinaus veranstaltet die Marbacher Zeitung am Donnerstag, 4. März, auch wieder ein Leser Forum. Die Kandidaten Gottfried Göbbel, Barbara Schoenfeld, Georg Kobiela und Björn Mischiok kommen dabei ab 19 Uhr zum verbalen und spielerischen Schlagabtausch auf der Bühne der Stadthalle zusammen. Der Abend wird live per Stream auf der MZ-Homepage übertragen.

Bürger haben die Möglichkeit, im Vorfeld sowie live Fragen zu stellen. Hier geht es zum Fragenportal.


Am Wahlabend, 14. März, selbst wird die Marbacher Zeitung dann im Wahlstudio live über die Ergebnisbekanntgabe in der Stadthalle berichten und dabei auch Stimmen und Emotionen einfangen.