Freiberg/Fußball Der erste Neuzugang steht bereits fest

Von
SGV-Präsident Emir Cerkez, Neuzugang Steven Kröner und der sportliche Leiter Dieter Gerstung (von links). Foto: privat

Freiberg - Das letzte Heimspiel der Saison bestreitet Fußball-Verbandsligist SGV Freiberg erst heute um 15.30 Uhr gegen den TSV Essingen. Die Kaderplanung für die kommende Saison läuft beim seit Wochen als Meister und Oberliga-Rückkehrer feststehenden Team aber bereits seit einiger Zeit. Neben den drei Jugendspielern Eric Bauscher, Pascal Seil und Mert Tasdelen, die jeweils Verträge für die Oberliga-Mannschaft bekommen, steht nun auch der erste externe Neuzugang fest: Steven Kröner kommt vom FC 08 Homburg. Mit der Verpflichtung des 27-jährigen, 1,86 Meter großen Kapitäns der Homburger verstärkt der SGV Freiberg sein defensives Mittelfeld. Der in Wernau wohnende Kröner kam in den vergangenen drei Jahren beim saarländischen Traditionsverein auf 90 Einsätze in der Regionalliga Südwest und bringt insgesamt die Erfahrung aus 240 Regionalligaeinsätzen beim SV Eintracht Trier 05, dem 1. FSV Mainz 05 II, dem FSV Frankfurt II und dem SSV Reutlingen mit an den Wasen, wo er zukünftig die Rückennummer 13 trägt. Ermöglicht wurde dieser Wechsel durch die Bereitstellung eines dualen Studienplatzes beim Sportmarketing-Unternehmen SoccerQ in Fellbach.

Kröner könnte damit die Lücke ausfüllen, die durch den Abgang von Sebastian Bortel entsteht, der als Spielertrainer zum Bezirksliga-Aufsteiger TSV Höfingen wechselt (wir berichteten). Einige weitere Spieler werden die Freiberger verlassen: So schließt sich Innenverteidiger Tyrone Reyinger im Sommer der TSG Backnang an, der erst in der Winterpause nach Freiberg gekommene Anthony Coppola steht mit dem Oberligisten 1. CfR Pforzheim in Verbindung, Charalambos Parharidis wird in Griechenland studieren, Fabio Morellos neuer Verein ist noch nicht bekannt. Dass Ex-Profi Mahir Savranlioglu als Spielertrainer beim TSV Wittershausen einsteigt, steht je bereits seit längerem fest. Und auch bei den Torhütern wird es eine größere Umbesetzung geben: Alexander Fuchs wechselt wie gemeldet zum VfR Großbottwar, zudem wird wohl auch der durch gesundheitliche Probleme immer wieder zurückgeworfene Sven Ullrich keine Zukunft mehr beim SGV Freiberg haben.

Artikel bewerten
0
loading