Feuerwehreinsatz in Großbottwar Grillspaß statt Flächenbrand

Von
Starke Rauchentwicklung hatte zur Alarmierung der Feuerwehr geführt. Foto: Archiv (dpa)

Nachdem an der L1115 eine große Rauchwolke gesichtet worden war, hatten Beobachter den Notruf gewählt. Die Feuerwehr konnte schnell Entwarnung geben.

Das Grillfeuer eines 57-Jährigen hat am Sonntagabend einen Einsatz der Feuerwehr von Großbottwar ausgelöst. Gegen 20.10 Uhr war ein Anruf eingegangen, dass es im Bereich der L1115 zu einer starken Rauchentwicklung gekommen sei. Die Anrufer waren daraufhin von einem größeren Brand ausgegangen und hatten den Notruf gewählt.

Feuerwehr und Polizei rückten daraufhin aus und stellten schnell fest, dass das Feuer kontrolliert in einer entsprechenden Feuerstelle brannte. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften vor Ort.