Feuerwehreinsatz auf der A81 Porsche steht in Flammen

Von
Während der Löscharbeiten wurde eine Fahrspur der A81 gesperrt. Foto: Julia Amrhein

Ein 22-Jähriger bemerkte Qualm im Motorraum und konnte sein Fahrzeug gerade noch rechtzeitig abstellen.

Ein Porsche hat am Mittwochvormittag auf der A81 plötzlich Feuer gefangen. Der 22-jährige Fahrer war gegen 11.30 Uhr gerade zwischen Pleidelsheim und Ludwigsburg-Nord unterwegs, als der Wagen zu qualmen anfing. Ausgelöst wurde dies wohl durch einen technischen Defekt.Nachdem der Mann den Porsche auf den Standstreifen abgestellt hatte, stand das Fahrzeug kurz darauf auch schon in Flammen.

Letztlich wurde der Brand durch die Freiwilligen Feuerwehren Freiberg sowie Pleidelsheim, die mit insgesamt 36 Einsatzkräften in sechs Fahrzeugen vor Ort kamen, gelöscht. Der 22-Jährige blieb unverletzt. Der Porsche, an dem ein Schaden von rund 40.000 Euro entstand, war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Zur Reinigung des Standstreifens mussten Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Ludwigsburg hinzugezogen werden. Während der Löscharbeiten war der rechte Fahrstreifen bis etwa 12 Uhr gesperrt. Die Reinigungsarbeiten konnten gegen 12.35 Uhr abgeschlossen werden.