Ermittlungen gegen 73-Jährigen Gefährdete Porschefahrer Polizisten?

Von
Die Polizei war bei dem Vorfall gerade dabei, Autofahrer in der Ausgangssperre zu kontrollieren. Foto: dpa/Bodo Marks

Ein Porschefahrer hält bei einer Kontrolle in Marbach nicht an und fährt offenbar nah an zwei auf der Straße stehenden Beamten vorbei und davon.

Marbach - Polizisten des Reviers Marbach haben am Sonntag gegen 22 Uhr in der Ludwigsburger Straße in Marbach Autofahrer kontrolliert. Während zwei Beamte dafür auf der Straße standen, näherte sich nach Angaben des Polizeipräsidiums Ludwigsburg ein Porsche offenbar zügig. Einer der Polizisten gab dem Fahrer mit Kelle und Taschenlampe Anhaltezeichen. Doch der Fahrer bremste nicht und fuhr so dicht an den Polizisten vorbei, dass diese sich ans Auto drücken mussten, das sie gerade kontrollierten. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und konnten den Porsche wenig später stoppen.

Führerschein wird beschlagnahmt

Der 73-jährige Fahrer gab an, die Kontrollstelle, die durch zwei Streifenwagen mit eingeschaltetem Warnblinklicht und fahrzeugeigenen Ausleuchtescheinwerfern abgesichert war, nicht bemerkt zu haben. Es wurden keine Anzeichen auf Alkohol, Drogen oder Medikamente festgestellt. Gegen den Senior wird wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.