Erdmannhausen/Trial Schwere Verhältnisse gemeistert

Von
Hitze und loser Untergrund am ersten, nasser Boden am zweiten Tag – Jonas Schiele ließ sich von all dem nicht stoppen. Foto: privat

Erdmannhausen - Mit einem zweiten und einem dritten Platz hat der Erdmannhäuser Jonas Schiele gleich zweimal in der höchsten Leistungsklasse der baden-württembergischen Jugendmeisterschaften im Motorradtrial gepunktet. Der erst 14-Jährige steht damit aktuell in der Gesamtwertung auf Platz zwei.

Bei hohen Temperaturen sowie nächtlichem Sturm und Starkregen waren die Bodenverhältnisse beim Gastgeber MSC Amtzell sehr anspruchsvoll. Die unterschiedlichen Wetterlagen verlangten den Sportlern große Flexibilität und präzise Fahrtechnik ab. So hatten die Motorradtrialer am Samstag mit losem Untergrund vor hohen Hindernissen zu kämpfen, was ein sauberes Anspringen der Felsgiganten in der höchsten Leistungsklasse erschwerte. Mit dem zweiten Platz war der junge Erdmannhäuser bei diesen Bedingungen vollauf zufrieden.

Die Bodenverhältnisse änderten sich mit dem Regen der Nacht. Vor dem Start hieß es nun Luft aus den Rädern abzulassen, um somit mehr Halt zu erreichen. Durch den nassen Boden hatten die Fahrer aber einen besseren Absprung vor den Hindernissen als am Vortag. Mit sauberer Technik und konzentriertem Fahren gelang Jonas Schiele der dritte Platz und somit der aktuelle Rang zwei der Gesamtwertung der baden-württembergischen Jugendmeisterschaften (BWJ).

In den kommenden Monaten steht für den Erdmannhäuser nun ein straffes Programm auf dem Plan. Einem weiteren BWJ-Lauf am kommenden Wochenende in Köngen folgt am 9./10. August ein Europameisterschaftslauf im französischen Ancelle. Danach gibt es für Jonas Schiele bis Ende Oktober kein einziges Wochenende mehr ohne Wettkampf, neben EM und BWJ geht es auch zur Deutschen Meisterschaft am 19. Oktober.

Artikel bewerten
4
loading