Einsatz am Bahnhof Schwaikheim Betrunkener hantiert mit Schreckschusswaffe

Von
Die Polizeihundestaffel hat den Mann schließlich in Gewahrsam genommen. Foto: Archiv (dpa)

Zeugen haben die Polizei gerufen, nachdem sie beobachtet haben, wie ein Mann am Bahnhof auf den Boden geschossen hat.

Die Polizei musste am Donnerstagabend zum Bahnhof in Schwaikheim ausrücken, weil dort ein 23-Jähriger mit einer Schreckschusswaffe zugange war. Zeugen hatten gegen 23.15 Uhr die Beamten alarmiert, weil ein erheblich betrunkener Mann auf den Boden geschossen habe. Eine Streifenbesatzung der Polizeihundeführerstaffel konnte den Mann in der Justinus-Kerner-Straße antreffen und in Gewahrsam nehmen.

Nachdem ein Atemalkoholtest einen Wert von 2,6 Promille ergeben hatte, sollte der Betrunkene beim Polizeirevier Winnenden seinen Rausch ausschlafen. Bei der Durchsetzung der Maßnahme kam es zu einer erheblichen Widerstandshandlung. Er konnte schließlich überwältigt werden. Gegen den 23-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.