Einsätze in Hessen und Baden-Württemberg Polizei stellt Drogen und Bargeld sicher

Von
Die Beamten fanden neben Drogen auch Bargeld bei den Durchsuchungen. (Symbolfoto) Foto: imago images/Richard Wareham/Richard Wareham via www.imago-images.de

Die Polizei hat bei Wohnungsdurchsuchungen in Hessen und Baden-Württemberg kiloweise Drogen sichergestellt. Zudem wurden rund 10 000 Euro Bargeld gefunden.

Darmstadt - Bei Wohnungsdurchsuchungen in Hessen und Baden-Württemberg hat die Polizei kiloweise Drogen und eine höhere Bargeldsumme sichergestellt. Die Beamten hätten schon am Montag in vier Wohnungen im hessischen Landkreis Bergstraße und sowie bei einem Verdächtigen in Heidelberg mehrere Kilogramm Marihuana, eine kleine Menge Kokain, XTC-Tabletten, Amphetamine sowie Haschisch gefunden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Darmstadt am Mittwoch mit. Zusätzlich seien 10 300 Euro Bargeld sichergestellt worden.

In der Wohnung des mutmaßlichen Lieferanten in Heidelberg fand die Polizei demnach weiteres weißliches Pulver sowie zwei Handys, die über eine Verschlüsselungssoftware verfügten. Die Beamten vermuten, dass diese Geräte für kriminelle Geschäfte benutzt wurden. 

Die fünf Männer im Alter von 30 bis 46 Jahren aus Lorsch, Einhausen, Bürstadt und Heidelberg seien seit November letzten Jahres ins Visier der Polizei geraten. Den Angaben zufolge waren sie bislang polizeilich nicht aufgefallen. Die Tatverdächtigen wurden zunächst auf freien Fuß gesetzt. Ihnen steht den Angaben nach ein Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz bevor.