Einen Sachschaden von rund 25 000 Euro, drei beschädigte Fahrzeuge und zwei leicht verletzte Personen forderte ein Unfall, zu dem es am Donnerstag gegen 10.20 Uhr auf der Landesstraße 1100 bei Steinheim kam. Eine 39-jährige Opel-Lenkerin befuhr von Großbottwar kommend die L 1100 und wollte nach links in die Steinbeisstraße einbiegen. Hierbei übersah sie wohl den auf der L 1100 entgegenkommenden Audi eines 27-Jährigen. Nach der Kollision beider Fahrzeuge wurde der Audi auf den im Einmündungsbereich der Steinbeisstraße verkehrsbedingt wartenden Mitsubishi einer 22-Jährigen geschoben. Durch den Unfall erlitten die 39-Jährige und der 27-Jährige leichte Verletzungen. Die 39-Jährige wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Alle drei Fahrzeuge  mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme musste die L 1100 kurzzeitig voll gesperrt werden, es wurden Umleitungsmaßnahmen eingerichtet. Zudem war die Freiwillige Feuerwehr Steinheim an der Murr mit 15 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen am Einsatzort.