Nach Angriff auf Veganer Timo Hildebrand erneuert an Uli Hoeneß – via Fax

Von
Timo Hildebrand (li.) auf der Terrasse seines veganen Restaurant. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Timo Hildebrand hat Uli Hoeneß in sein veganes Restaurant eingeladen. Hat der frühere Präsident des FC Bayern schon zugesagt? Wir haben beim Ex-Keeper des VfB Stuttgart nachgefragt.

Stuttgart - Der frühere Präsident des FC Bayern, Uli Hoeneß, hat mit seinen Aussagen die Diskussion über vegane Ernährung neu befeuert. Den Ball hat auch der frühere VfB-Torhüter Timo Hildebrand, der das vegane Restaurant „vhy“ betreibt, aufgenommen.

Herr Hildebrand, nachdem Uli Hoeneß sich negativ über vegane Ernährung geäußert hat, haben Sie ihn via Instagram in Ihr Restaurant nach Stuttgart eingeladen. Hat er schon zugesagt?

Nein, aber ich fürchte auch, dass ihn die Einladung per Instagram gar nicht erreicht hat.

Haken Sie noch mal nach?

Ja, ich habe nun auch seine Fax-Nummer bekommen und werde die Einladung noch einmal auf diesem Weg hinterlegen.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Alles zum VfB in unserem Newsblog

Glauben Sie, er nimmt sie an?

Ich weiß es nicht und bin eher skeptisch. Aber es wäre cool, wenn er darauf eingehen würde. Ich will ihn ja auch gar nicht davon überzeugen, Veganer zu werden. Wir sind nicht missionarisch unterwegs, das war und ist nicht unser Anspruch.

Sondern?

Wir versuchen mit unserem veganen Restaurant zu inspirieren, einen neuen Weg aufzuzeigen. Vegane Ernährung ist kein Trend mehr, das zeigt ja allein die Produktpalette, die es mittlerweile gibt. Was die Menschen dann aber daraus machen, ist ihre Sache. Ich kann ja auch Uli Hoeneß’ Haltung ein Stück weit nachvollziehen, er kommt schließlich aus einer Metzgerfamilie.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Warum das nächste VfB-Spiel auch ein Duell jung gegen alt ist

Sie waren viele Jahre lang Fußballprofi – wie passt vegane Ernährung zum Spitzensport?

Aus meiner Sicht sehr gut. Im Bereich der Ernährung gibt es bei der von allen angestrebten Leistungsoptimierung nach wie vor noch viel Potenzial. Vegane Ernährung kann ein Teil davon sein. Man kann sich zwar auch vegan schlecht ernähren, wenn man es vernünftig macht, bekommt auch der Körper eines Leistungssportlers alle Nährstoffe, die er benötigt.

Sind Sportler bei Ihnen im Restaurant zu Gast?

Generell ist unser Publikum bunt gemischt. Die Jungs vom VfB waren aber auch schon da, die Gold- und Bronzemedaillengewinner von Tokio im Ringen, Aline Rotter-Focken und Frank Stäbler, ebenso.