Die Diakoniestation Bottwartal bekommt ein E-Auto Diakoniestation ist jetzt elektrisch unterwegs

Von
Ein E-Auto für die Diakoniestation: Torsten Bartzsch, Jeanette Lammerskitten, Michaela Klein und Andrea Burkholz (von links). Foto: Sandra Brock

Der Krankenpflegeverein spendet 10 000 Euro für ein E-Auto. Am Donnerstag ist das neue Gefährt offiziell eingeweiht worden.

Steinheim/Murr - Die Diakoniestation Bottwartal, die Menschen in Oberstenfeld, Steinheim, Erdmannhausen und Murr versorgt, ist jetzt mit einem neuen E-Auto unterwegs. Weil ohnehin eine Neuanschaffung anstand, machte man sich Gedanken über ein elektrisch betriebenes Fahrzeug, berichtet Michaela Klein, die Verwaltungsleiterin der Diakoniestation. Durch Zuschüsse vom Land und vom Bund sowie eine Spende des Krankenpflegevereins Steinheim-Kleinbottwar ist die Anschaffung möglich geworden.

Am Donnerstag wurde der Scheck über 10 000 Euro durch die Vorsitzende des Krankenpflegevereins, Jeanette Lammerskitten, übergeben und das Auto offiziell eingeweiht. Diakoniemitarbeiterin Andrea Burkholz ist mit der Neuanschaffung häufig unterwegs und findet es jetzt schon „super“. Ein zusätzliches Plus, so der Murrer Bürgermeister Torsten Bartzsch, sei, dass die Stadt Steinheim der Diakoniestation Bottwartal jeweils in den Nachtstunden einen E-Lade-Parkplatz auf dem Parkdeck Kloster zur Verfügung gestellt habe.