David Grözinger Talent des VfB Stuttgart wechselt zum 1. FC Schweinfurt

Von
David Grözinger verlässt den VfB Stuttgart. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn

David Grözinger wechselt ablösefrei zum 1. FC Schweinfurt. Das teilte der Regionalligist am Montag mit. In Unterfranken will der 21-Jährige Spielpraxis sammeln.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart lässt einen jungen Verteidiger zum 1. FC Schweinfurt ziehen. David Grözinger wechselt zur kommenden Spielzeit für ein Jahr, mit Option auf eine weitere Saison, nach Unterfranken. Der 21-Jährige will vor allem Spielpraxis sammeln. Grözingers Vertrag bei den Schwaben läuft im Juni aus; der gebürtige Ehinger wechselt somit ablösefrei zu den „Schnüdeln“.

„Als ich vor Ort war, haben mich die handelnden Personen, die Ambitionen, sowie der Aufbau und die Arbeit im Verein letztendlich überzeugt, den Schritt zu gehen“, wird David Grözinger auf der Homepage des 1. FC Schweinfurt zitiert. „Ich habe mir vorgenommen, die nächste Stufe in meiner persönlichen und fußballerischen Laufbahn zu erreichen und ich bin überzeugt, dass der FC 05 eine sehr gute Chance ist, um das hier umsetzen zu können.“

Grözinger erholt sich derzeit von einer Meniskus-OP

Der Linksverteidiger startete seine fußballerische Laufbahn bei der TSG Rottenacker, wechselte im Jahr 2010 dann zum SSV Ulm, ehe er ab dem Jahr 2011 vom VfB Stuttgart in der Jugend ausgebildet wurde. Über die Juniorenteams gelang Grözinger schließlich der Sprung in die Regionalliga Südwest. Für den VfB Stuttgart II stand der 21-Jährige insgesamt 110-mal auf dem Platz. Derzeit erholt sich Grözinger von einer Meniskus-OP.