Cyberattacke IHK von massivem Hacker-Angriff getroffen

Von cpa/dpa
Cyberattacke auf die IHK in Deutschland (Symbolbild) Foto: IMAGO/Willi Schewski

Die IHK in Deutschland sind am Donnerstag Opfer einer massiven Cyberattacke. Welche Landesableger betroffen sind – und welche nicht.

Wegen einer Cyberattacke sind die IT-Systeme der Industrie- und Handelskammern in Deutschland aus Sicherheitsgründen vorsorglich heruntergefahren worden. Das teilte der Deutsche Industrie- und Handelskammertag am Donnerstag im Auftrag der IHK Gesellschaft für Informationsverarbeitung mit.

Aktuell werde intensiv an Lösung und Abwehr gearbeitet. Sukzessive würden die IT-Systeme nach Prüfung hochgefahren. Bestätigt wurde der Angriff von der IHK aus Kiel über LinkedIn. Lediglich die Kammern in Hessen und Baden Württemberg sollen verschont geblieben sein.