Chemikalien entzünden sich Brand in einem Kellerraum in Marbach

Von
Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Foto: dpa/Patrick Seeger

Chemikalien eines Friseursalons haben sich aus bislang unbekannter Ursache entzündet.

Marbach - In der Marbacher Güntterstraße ist in der Nacht zum Sonntag um 0.44 Uhr ein Brand in einem Gebäude in der Güntterstraße gemeldet worden. Im Kellerraum wurde von der Feuerwehr Marbach, die mit fünf Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften vor Ort war, eine kokelnde Tonne festgestellt.

In dieser Tonne waren Chemikalien eines Friseursalons gelagert, die sich aus bislang unbekannter Ursache entzündet hatten. Die Tonne konnte ins Freien gebracht und gelöscht werden.

Durch die chemische Reaktion des Stoffes kam es zu Ablagerungen am Gebäude, welche dies bis zur Reinigung unbewohnbar machen. Es wurde niemand verletzt.

Eine Gefahr für umliegende Häuser oder Anwohner bestand nicht. Eine 65-jährige Bewohnerin kam in einem Hotel unter. Der Schaden durch die Verschmutzung im Haus beläuft sich auf circa 5000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. red