Brand in Prevorst Heizlüfter fängt Feuer

Von
Die Feuerwehr ist mit 32 Einsatzkräften ausgerückt. Foto: dpa/Jens Kalaene

Die Feuerwehr muss zu einem Wohnhaus im Stocksberger Weg ausrücken, in dem Teile des Schlafzimmerinventars Feuer gefangen haben. Vier Personen kommen vorsorglich ins Krankenhaus.

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts hat in der Nacht auf Dienstag gegen 2.15 Uhr ein Heizlüfter in einem Wohnhaus im Stocksberger Weg in Prevorst Feuer gefangen. Dabei gerieten nach Angaben der Polizei auch Teile des Schlafzimmerinventars in Brand. Insgesamt 32 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehrabteilungen Prevorst und Oberstenfeld befanden sich mit fünf Fahrzeugen vor Ort.

Vier Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung im Krankenhaus

Nachdem das Feuer gelöscht war, haben sich drei Bewohner und ein Nachbar selbstständig mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser begeben. Der Schaden wird auf 5000 bis 10 000 Euro beziffert.