Brand in den Obertorhöfen bei Kirchberg Etwa 30 Reifen sind bei Feuer zerknallt

Von
In der Werkstatt wurden auch Schmierstoffe und Benzin gelagert. Foto: KS-Images.de

Die Brandursache für das nächtliche Feuer bei Kirchberg ist noch nicht ganz geklärt.

Die Ursache für den Brand im landwirtschaftlichen Anwesen im Kirchberger Teilort Obertorhöfe ist noch nicht ganz geklärt, teilte das Polizeipräsidium Aalen am Montagnachmittag auf Anfrage mit. „Es gibt keine Anzeichen für eine vorsätzliche Brandstiftung“, sagte ein Sprecher nach der Spurensicherung am Vormittag.

Eine Nachbarin hatte am Sonntagabend Alarm geschlagen, nachdem sie die Flammen in der Stallung, die als Werkstatt genutzt wurde, gesehen hatte. Daraufhin löschten die Feuerwehren aus Kirchberg, Steinheim, Backnang und Fellbach das Feuer mit 70 Einsatzkräften und elf Fahrzeugen. Die Zwingelhäuser Straße musste gesperrt werden. Letztlich entstand am Gebäude ein Schaden von etwa 50 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Während der Löscharbeiten zerknallten rund 30 gelagerte Reifen. Nachbarn hielten die Geräusche für Explosionen, teilte der Sprecher mit. In der Werkstatt seien auch Schmierstoffe und Benzin deponiert gewesen. Ob sich Chemikalien durch fahrlässige Handhabung entzündeten, könne man noch nicht sagen.