Brand in Bönnigheim: 100 000 Euro Schaden Haben Kerzen Wohnung in Brand gesetzt?

Von

 Einen Großeinsatz der umliegenden Feuerwehren und des Rettungsdienstes löste ein Wohnungsbrand am Sonntag gegen 12.30 Uhr in der Industriestraße in Bönnigheim aus. Nach ersten Erkenntnissen waren umgefallene Kerzen im Erdgeschoss des zweistöckigen Wohngebäudes die Ursache des Brandes. Die verständigte Feuerwehr hatte den Brand jedoch schnell im Griff.

In der darüber befindlichen Wohnung im Obergeschoss mussten drei Personen mittels Drehleiter gerettet werden. Nach jetzigem Stand wurden fünf Bewohner mit einer Rauchvergiftung leicht verletzt und zum Teil in umliegende Krankenhäuser zur ambulanten Behandlung verbracht. Die Wohnung im Erdgeschoss ist momentan nicht bewohnbar, für die weitere Unterbringung war ein Vertreter der Stadt Bönnigheim vor Ort.

Der Sachschaden wird auf 100 000 Euro geschätzt. Die umliegenden Feuerwehren waren mit zehn Fahrzeugen und 47 Kräften, der Rettungsdienst mit acht Fahrzeugen und 19 Personen im Einsatz. Vom Polizeirevier Bietigheim befanden sich zwei Streifen vor Ort. Die weiteren Ermittlungen hat der Polizeiposten Bönnigheim übernommen.