Benningen Vielfältige Testmöglichkeiten

Von
In Benningen gibt es mehrere Möglichkeiten, sich testen zu lassen. Foto: dpa

In Benningen kann man sich an verschiedenen Stellen auf das Coronavirus testen lassen.

Bis es möglich wird, dass die breite Masse der Bevölkerung gegen den Covid-19 Erreger geimpft werden kann, sind Schnelltests ein wichtiger Baustein, um die Corona-Pandemie zu bewältigen. Ab sofort gibt es in Benningen ein vielfältiges Angebot, sich kostenlos testen zu lassen. Dies ist nur möglich, da sich Ärzte und Apotheken, aber auch viele Mitglieder des DRK und weitere Freiwillige ehrenamtlich für diese wichtige Sache einsetzen, so Bürgermeister Klaus Warthon.

Bereits seit 22. Februar konnten für die Teams der Kindertagesstätten und des Horts sowie für die Lehrkörperschaft der Grundschule an vier Terminen Schnelltests durchgeführt werden. Sie wurden von zahlreichen Personen in Anspruch genommen. Möglich wurden diese Tests durch die Angebote der Römer-Apotheke und der Gemeinschaftspraxis in Benningen. Sie können weiter fortgesetzt werden.

Um die Idee einer kostenlosen Testung für alle Menschen am Ort ermöglichen zu können („Bürgertests“), kann in Zusammenarbeit mit der Gemeinschaftspraxis Benningen, der Palm’schen Apotheke in Freiberg am Neckar, dem DRK-Ortsverein und einigen Freiwilligen ein gutes Netz von Testmöglichkeiten angeboten werden. Die Gemeinschaftspraxis im Be-Carré bietet von Montag bis Freitag jeweils von 11.30 bis 12 Uhr die Möglichkeit zum Testen an. Hinzu kommt eine morgendliche Stunde von 6.30 bis 7.30 Uhr am Montag und Donnerstag. Die Termine können telefonisch oder im Internet (www.praxis-benningen.de) vereinbart werden.

Über die Palm’sche Apotheke Freiberg (Jan Siegel) können weitere Testtermine im Mehrzweckraum des Rathauses, Studionstraße 10 angeboten werden. Diese werden von Ehrenamtlichen des DRK-Ortsvereins und weiteren Freiwilligen durchgeführt, die dem Aufruf in den Benninger Nachrichten gefolgt sind. Als regelmäßige Termine sind der Mittwoch und Freitag, jeweils von 17 bis 20 Uhr und der Sonntag von 10 bis 13 Uhr vereinbart. Gerade die Abendtermine sind vielleicht für ein Sportangebot oder für private Treffen interessant. Mit dem Sonntagstermin möchte man dem großen Wunsch von vielen Menschen Rechnung tragen, Angehörige oder Freude am Nachmittag mit gutem Gewissen besuchen zu können. Darüber freuen sich bestimmt viele ältere Personen. Dieses Angebot startet am Mittwoch, 17. März, da der Mehrzweckraum am Sonntag durch die Landtagswahl belegt ist. Die Anmeldung erfolgt unter www.coronatest-lokal.de (das Testzentrum Benningen auswählen).

„Wir nehmen mit großer Freude wahr“, so Bürgermeister Klaus Warthon, „dass es einmal mehr eine große Hilfsbereitschaft gibt.“ Dadurch wird es für viele Personen möglich, sich testen zu lassen, bevor man sich mit anderen Menschen trifft oder etwaige Termine wahrnimmt. Deswegen ist die Testung für Menschen ohne Anzeichen von Krankheitssymptomen vorgesehen. Bei berechtigter Sorge, infiziert zu sein, sind die Hausarztpraxen zu konsultieren. Warthon betont weiter, dass für die Durchführung dieser Schnelltests eine Terminvergabe notwendig ist, um einen reibungslosen Ablauf mit dazu notwendigen Abständen gewährleisten zu können. Die Termine können sehr einfach im Internet vereinbart werden. Genauso wichtig sei es aber auch, dass sich Menschen ohne E-Mail-Adresse anmelden können. Dies ist sowohl für die Gemeinschaftspraxis (Tel. 07144/4074) als auch für den Mehrzweckraum (Tel. 07144/906-0 und 906-50, Rathaus Benningen) möglich. Wie sehr diese Möglichkeit in Anspruch genommen wird, lässt sich schwer prognostizieren. „Vielleicht müssen wir die Termine noch ausweiten, wenn sich die Nachfrage erhöht oder ein Negativtest für manche Freizeitaktivitäten vorgeschrieben wird. Ich bin überzeugt, dass wir auch das schultern werden“, so der Bürgermeister.