Benningen Kunstrasenplatz soll dieses Jahr fertig werden

Von
Das Baugesuch war bereits im Frühjahr 2017 vom Gemeinderat verabschiedet worden. Foto: Archiv (Sigerist)

Der neue Kunstrasensportplatz soll bereits im November fertig sein. Diesen Termin nannte der Planer Andreas Hanebeck in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats am Montag. „Die großen Erdarbeiten sind ja schon erfolgt“, erklärte er den straffen Zeitplan. Allerdings, betonte Bürgermeister Klaus Warthon, gehe es dabei wirklich nur um den Platz selbst, nicht um die Wegeverbindung und neue Parkplätze. Wegen der Drainage sei noch eine Abstimmung mit dem Landratsamt nötig, erläuterte Hanebeck weiter. Er gehe jedoch davon aus, dass man Anfang April die Detailplanung vorlegen und die Arbeiten im Mai vergeben könne.

Das Baugesuch war bereits im Frühjahr 2017 vom Gemeinderat verabschiedet worden. Da der Platz jedoch im „hochsensiblen Neckarraum“ liege, in dem Wasserrecht und Naturschutz berücksichtigt und mit dem Landratsamt abgestimmt werden mussten, habe sich die Baugenehmigung verzögert, erklärte der Bürgermeister. Nun jedoch liege sie vor, so dass die Ausschreibung vorbereitet werden könne. Der Kunstrasensportplatz ist hochwassergeeignet. Die Kosten allein für den Platz samt technischen Anlagen und Baunebenkosten belaufen sich auf stark 1,8 Millionen Euro.

Außer den notwendigen Straßenanschlüssen, die frühestens 2020 gemacht werden könnten, stehe auch noch die Renaturierung des alten Sportplatzes an, so Klaus Warthon. „Wir haben in diesem Gebiet innerhalb weniger Jahre drei Baustellen – da ist eine gute Abstimmung zwischen Land, Landkreis und Gemeinde nötig.“

Artikel bewerten
4
loading