Die Ludwigsburger Straße nach der S-Bahn-Unterführung Richtung Hoheneck bleibt weiter halbseitig gesperrt. Laut dem zuständigen Landratsamt wurde die Sperrung bis zum 30. April genehmigt. Ursprünglich war vorgesehen, für das Bauvorhaben Be Carré die Straße nur bis Jahresende halbseitig zu sperren. Als Begründung wurde damals angegeben, dass in der ersten Bauphase die fast das ganze Grundstück beanspruchende Tiefgarage ausgehoben werden muss. Nun wurde die Dauer der halbseitigen Sperrung auf 60 Metern verlängert. „Es fand Ende November hierzu nochmal ein Termin statt“, teilt Verena Wilhelm vom Ordnungsamt der Gemeinde Benningen auf Anfrage mit. Dadurch dass auf dem Grundstück selbst kaum Platz für die Baustelleneinrichtung ist und das erwartete Verkehrschaos nicht entstanden sei, habe die Verwaltung der Verlängerung zugestimmt. „Die Baufirmen schauen danach, die Sperrung zur Seite zu nehmen, wenn diese nicht benötigt wird.“ In dem Gebäude, das derzeit im Rohbau steht und bis zum Herbst fertig sein soll, wird unter anderem die Kreissparkasse wieder einziehen.