Benningen - Benningen ist eine lebenswerte Gemeinde und bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten. Schon die Römer wussten die Lage am Neckar zu schätzen und errichteten vor rund 2000 Jahren ein Kastell. Der Name „Auf der Bürg“ erinnert noch an die Vergangenheit, wenngleich heute hier vor allem idyllische Kleingärten zu finden sind. Ein Spaziergang am Neckar entlang lohnt sich allemal. Spätestens zur gemeinsamen Gartenschau mit der Nachbarstadt Marbach in etwas mehr als zehn Jahren sollen das Neckarufer und die Landschaft rund um Benningen wieder mehr in den Fokus gerückt werden. Zu Fuß oder mit dem Rad auf dem Landesradweg lässt sich die schöne Natur entdecken. Die idyllische Lage und der S-Bahn-Anschluss machen den ehemaligen Römerort auch heute für junge Bauherren attraktiv. Die Einwohnerzahl wird sich bei 6500 einpendeln. Die Baugebiete Steinlanden und Seelach sind nahezu vollständig aufgesiedelt. Dass Benningen auch für Gewerbetreibende attraktiv ist, lässt sich an der Tatsache ablesen, dass im Gewerbegebiet Bild III innerhalb kürzester Zeit sämtliche Grundstücke verkauft worden sind. Auch im Gewerbegebiet Krautlose tut sich einiges, was an der dortigen Großbaustelle zu erkennen ist. Mit dem Weiterbau der Umgehungsstraße gewinnen die Pläne zur Verkehrsberuhigung in der Beihinger Straße und die Umgestaltung des Kelterplatzes wieder an Aktualität. Die Instandhaltung der Infrastruktur wird in Benningen großgeschrieben. Möglich ist dies trotz vergleichsweise geringer Steuereinnahmen durch die solide Finanzplanung. Bereits der fünfte Haushalt wurde in der neuen Doppik vorgelegt. Trotz des damit notwendigen Erwirtschaftens der Abschreibungen erzielt die Kämmerei jährlich einen guten Überschuss.