Autofahrerin gerät bei Mundelsheim ins Schleudern Karussell auf der Autobahn

Von
Das Winterwetter und zu hohes Tempo waren wohl Auslöser für den Unfall. Foto: dpa

Eine Autofahrerin ist auf der A81 bei Mundelsheim ins Schleudern geraten und gegen einen Sattelzug geprallt.

Mundelsheim - Aufgrund der herrschenden Wetterverhältnisse und ihrer mutmaßlich nicht angepassten Geschwindigkeit geriet eine 27-jährige Opel-Lenkerin am Mittwochmorgen gegen 8 Uhr auf der A81 in Fahrtrichtung Würzburg zwischen den Anschlussstellen Pleidelsheim und Mundelsheim ins Schleudern.

Dem bisherigen Ermittlungsstand nach fuhr die Frau mit ihrem Opel Corsa auf dem linken Fahrstreifen, als sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, sich mehrfach drehte und mit dem Heck gegen einen auf der rechten Spur befindlichen Sattelzug prallte. Bei der Kollision wurde die 27-Jährige leicht verletzt und zur weiteren Behandlung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Bei dem Unfall wurde ein Reifen des Sattelzuges beschädigt. Bis zum Eintreffen eines Reifenservice blockierte das Gefährt den rechten Fahrstreifen.

Die Feuerwehr Pleidelsheim war mit zwei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften vor Ort. Während der Unfallaufnahme und Bergung entwickelte sich im morgendlichen Verkehr ein Rückstau von etwa sechs Kilometern Länge. Die verursachten Sachschäden schätzte man auf insgesamt etwa 6500 Euro.