Ausrüster des VfB Stuttgart Jako beim VfB auf Nachhaltigkeitstour

Von Dirk Preiß
Im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach jubelte VfB-Stürmer Sasa Kalajdzic in einem Trikot aus recycelten Materialien. Foto: Baumann/Alexander Keppler

Der VfB Stuttgart setzte in der vergangenen Saison bereits Zeichen für nachhaltige Textilproduktion. Nun wird das Thema weiter entwickelt – und die Fans können mitmachen.

An das Heimspiel der abgelaufenen Saison gegen Borussia Mönchengladbach haben sie beim VfB Stuttgart gut Erinnerungen. Trotz 0:2-Rückstand gelang damals ein eminent wichtiger 3:2-Erfolg. Und auch eine nicht sportliche Botschaft wurde an jenem Abend gesendet.

Das VfB-Team trat ist einem Trikot an, das komplett aus recycelten Textilien gefertigt worden war – und setzte gemeinsam mit dem Ausrüster Jako ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit. Diesen Weg gehen die beiden Partner nun weiter.

Gutschein gegen Altkleider

An diesem Montag hält vor dem Fan-Center des VfB an der Mercedesstraße ein LKW des Sportartikelherstellers und sammelt alte Textilien (aus Baumwolle und Polyester), die nicht mehr gebraucht werden. Wer möchte, kann vorbeikommen und seine nicht mehr benötigten Kleidungsstücke abgeben. Als Dank gibt es einen Rabattgutschein von Jako.

Zwei Tonnen alter Textilien sollen bei der Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz zusammenkommen. In Zusammenarbeit mit einer Aachener Firma werden dann neue Sportartikel daraus hergestellt. Von 16 bis 19 Uhr können die alten Kleidungsstücke (die Marke spielt keine Rolle) abgegeben werden.