Aufeinander aufgefahren Unfall bei Rielingshausen

Von sl
Drei Personen sind bei dem Unfall verletzt worden. Foto: KS-Images.de

Ein Fahrer ist auf der Landesstraße auf ein abbiegendes Auto aufgefahren. Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden.

Ein Auffahrunfall hat sich am Dienstag um die Mittagszeit auf der Landesstraße nach Rielingshausen ereignet. Kurz nach 12 Uhr war ein Fahrer von der Schweißbrücke aus kommende auf der L 1124 unterwegs.

Eine Person wurde von der Feuerwehr befreit

Drei verletzte Personen und ein Schaden in Höhe von etwa 13 500 Euro sind das Ergebnis eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 11.15 Uhr auf der Landesstraße 1124 zwischen Marbach-Rielingshausen und Erdmannhausen ereignete. Ein 65 Jahre alter Volvo-Fahrer war in Richtung Erdmannhausen unterwegs und wollte von der L 1124 nach links auf einen Feldweg abbiegen. Die hinter ihm fahrende 93-jährige VW-Lenkerin bemerkte dies wohl zu spät und fuhr auf. Der Volvo wurde durch den Aufprall nach links, über die Gegenfahrbahn auf den Feldweg geschleudert. Dabei kollidierte der Volvo mit dem Hyundai einer 34 Jahre alten Fahrerin, die in die Gegenrichtung fuhr.


Der 65 Jahre alte Volvo-Lenker konnte aufgrund des schweren Verletzungsbildes das Auto nicht verlassen und musste von der Feuerwehr gerettet werden. Diese nahm das Dach des Fahrzeugs ab. Währenddessen war die L 1124 komplett gesperrt. Auch die 93-Jährige und die 34 Jahre alte Frau wurden verletzt. Alle drei wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. 
Der Volvo und der VW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Marbach und Rielingshausen waren  mit insgesamt 33 Wehrleuten und fünf Fahrzeugen im Einsatz.