Apotheke am Bahnhof in Marbach Große Spende für herausfordernde Arbeit

Von
Mit großer Freude konnten Sammy Dadour und seine Frau Nadine Dadour das Geld mit einer symbolischen Scheckübergabe an Martin Klumpp und Cosima Neumeyer vom Kinder- und Jugendhospiz übergeben. Foto: privat

Spendenaktion „Sie helfen – wir spenden!“ von Sammy Dadour, Apothekeninhaber in Marbach und Korntal-Münchingen, bringt 15 000 Euro für das Stuttgarter Kinder- und Jugendhospiz ein.

Anzeige

Im Januar 2021 initiierte Sammy Dadour, Inhaber der Apotheke am Bahnhof in Marbach sowie der Strohgäu Apotheke in Korntal-Münchingen, gemeinsam mit seinen Teams aus beiden Apotheken einen Spendenaufruf für das Kinder- und Jugendhospiz in Stuttgart. Anstoß für die Spendenaktion mit dem Titel „Sie helfen – wir spenden!“ war die Initiative der Bundesregierung, Bezugsscheine für FFP2-Masken an die Jahrgänge 60+ auszugeben zuzüglich einer Zahlung von zwei Euro Eigenanteil. Die zwei Euro je Bezugsschein sollten dann nach Ablauf des Einlösezeitraums für die Bezugsscheine als Spende an das Kinder- und Jugendhospiz weitergeleitet werden.

Eine Vielzahl der Kunden an beiden Apothekenstandorten begrüßten und unterstützten die Spendenaktion. So kam in Summe weitaus mehr als der Eigenanteil der Bezugsscheine in den Spendentopf. Insgesamt konnten in der Apotheke am Bahnhof und der Strohgäu Apotheke 15.000 Euro eingesammelt werden.

Am 12. Mai 2021 war es dann so weit: Mit großer Freude konnten Sammy Dadour und seine Frau Nadine Dadour das Geld mit einer symbolischen Scheckübergabe an Martin Klumpp und Cosima Neumeyer vom Kinder- und Jugendhospiz übergeben.

Dabei stellte Klumpp, Initiator des Hospiz, die herausfordernde Arbeit des Kinderhospiz vor – von den Anfängen, den richtigen Standort im Stadtgebiet zu finden, über die behutsame und funktionale Sanierung der Villa Wittmann in der Diemershaldenstraße 7-11 bis zu den täglichen Aufgaben der Palliativmedizin für Kinder und Jugendliche. Dabei ist das Hospiz auch als ein Ort der Ruhe für Familien mit schwerkranken Kindern zu verstehen – hier können die Eltern in separaten Unterkünften auf dem Gelände Erholung finden, während die Kinder vollständig vom Team des Hospiz umsorgt werden.

„Allen Unterstützern dieser Spendenaktion möchten wir hiermit nochmals unseren großen Dank aussprechen“, betont Sammy Dadour.

Weitere Information rund um das Kinder- und Jugendhospiz in Stuttgart finden sich im Internet unter https://www.hospiz-stuttgart.de/stationaeres-kinder-und-jugendhospiz/das-haus/