Angriff auf Polizisten in Schorndorf Streifenwagen mit Warnleuchte beschädigt

Von
Der Schaden am Streifenwagen liegt bei rund 1000 Euro. Foto: Archiv (dpa)

Die Polizei ist am Wochenende zu einer Auseinandersetzung vor einer Gaststätte gerufen worden. Im Verlauf des Einsatzes richtete sich der Zorn der Gruppe schließlich gegen die Beamten.

Eine Gruppe von Schlägern hat am Wochenende in Schorndorf mehrere Polizisten angegriffen und einen Streifenwagen beschädigt. Seinen Anfang nahm der Vorfall gegen 4 Uhr, als die Polizei zu einer Streitigkeit vor einer Gaststätte in der Neuen Straße gerufen worden war.  Beim Eintreffen der Beamten flüchtete eine größere Personengruppe in Richtung des Bahnhofs. In der Nähe eines Gebäudekomplexes konnten allerdings mehrere Schläger dabei erwischt werden, wie sie auf eine am Boden liegende Person einschlugen. Beim Erblicken der Ordnungshüter flüchteten auch diese.

Ein 19-jähriger Tatverdächtiger konnte in der Folge von den Beamten eingeholt werden. Als dieser festgenommen werden sollte, kamen plötzlich zwei weitere Tatverdächtige hinzu und griffen die Beamten an. Ein 35-Jähriger und ein 24-Jähriger konnten schließlich ebenso wie der Eingeholte in Gewahrsam genommen werden. Zwei der eingesetzten Polizisten wurden hierbei allerdings leicht verletzt. Durch einen bislang Unbekannten wurde in der Zwischenzeit ein abgestellter Streifenwagen mit einer Baustellenleuchte beschädigt. Der Schaden beläuft sich laut Schätzung der Polizei auf rund 1000 Euro.

Zur genauen Klärung der Vorfälle sucht das Polizeirevier Schorndorf Zeugen. Insbesondere wird ein Passant gesucht, der sich als Militärpolizist ausgegeben und die Beamten im Einsatz unterstützt hat. Er sowie weitere Personen, welche in der Nacht entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter 07181/2040 zu melden.