An Parkhaus in Marbach Transporter verkeilt sich in Baugerüst

Von
Foto: SDMG/Hemmann

Kollision an der Steinerstraße lässt das Gestänge aus der Verankerung springen. Die Aufräumarbeiten erweisen sich als aufwendig.

Marbach - Bislang hat die seit vielen Wochen bestehende Gerüstkonstruktion an der Einfahrt des Parkhauses Grabenstraße in Marbach für keine Probleme gesorgt und alle Fahrzeuge passieren lassen. Das änderte sich allerdings am Freitag um 17.49 Uhr. Der 41-jährige Fahrer eines Kastenwagens unterschätzte offenbar die Höhe seines Fahrzeugs und blieb mit der oberen Kante an dem am Nebenhaus stehenden Baugerüst hängen.

Die Folge: Das fünfstöckige Gerüst rutschte aus der Verankerung und wurde nun durch das Fahrzeug getragen. Die Aufräumarbeiten gestalteten sich schwierig. Polizei und Feuerwehr konnten zunächst nicht viel unternehmen, außer die Ein- und Ausfahrt des Parkhauses abzusichern. Alarmiert wurde das Technische Hilfswerk, ebenso die Gerüstbaufirma. Aufgrund des Brückentags waren jedoch auf die Schnelle nicht genug Mitarbeiter für den Abbau verfügbar. Festgestellt werden konnte aber, dass keine Einsturzgefahr besteht. „Ziel ist es jetzt, das Gerüst bis morgen durch die Feuerwehr abzusichern und morgen kontrolliert abzubauen“, hieß es am Freitagabend vonseiten des Polizeipräsidiums Ludwigsburg.

Die durch den Kastenwagen blockierte Parkhauseinfahrt von der Steinerstraße aus ist bis zum Abbau des Gerüsts am Samstag nicht befahrbar. Für die sich im Parkhaus befindlichen Fahrzeuge wurden Hinweisschilder angebracht, damit eine kontrollierte Ausfahrt im Beisein der Polizei erfolgen kann. Der Schaden am Gerüst sowie die damit verbundenen  Arbeiten belaufen sich auf etwa 10 000 Euro. Die Beschädigung am Kastenwagen wird ebenfalls auf 10 000 Euro geschätzt.