An Markgröninger Bushaltestelle Senior belästigt 13-Jährige

Von
Foto: Symbolfoto (dpa/Jens Kalaene)

Das Mädchen wartete in Markgröningen auf den Bus, als der Mann sie umarmte und versuchte zu küssen.

Markgröningen - Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg ermittelt gegen einen Unbekannten, der am Mittwoch gegen 18.30 Uhr an einer Bushaltestelle in der Bahnhofstraße in Markgröningen ein 13 Jahre altes Mädchen bedrängte. Das Kind wartete an der Haltestelle "Mitte / Wernerstraße" auf den Bus der Linie 532.

Während sie sich mit ihrem Smartphone beschäftigte, näherte sich der Unbekannte laut Polizeiangaben unbemerkt. Der Senior sprach die 13-Jährige an und umarmte sie dann unvermittelt. Währenddessen versuchte er sie auf den Mund zu küssen, was die 13-Jährige durch wegdrehen des Kopfes verhindern konnte. Das Mädchen wehrte sich gegen den Angreifer und konnte sich aus der Umarmung befreien. Der Täter ging dann in Richtung Stadtmitte davon. Kurz danach erreichte der Bus die Haltestelle. 

Der Mann wurde von dem Mädchen folgendermaßen beschrieben: zwischen 75 und 80 Jahre alt mit grau-weißen Haaren. Er hat Geheimratsecken und trug eine olivfarbene Mütze, eventuell handelt es sich um eine sogenannte Schiebermütze. Der Täter ist etwa 1,65 Meter groß und hat eine südländische Erscheinung. Zeugen, die weitere Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 00 800 / 110 02 25 mit der Kriminalpolizei, die wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern ermittelt, zu melden.