Affalterbach Überraschende Momente begeistern Publikum

Von
Der Traditionschor und die App-Stream-Singers vom Liederkranz sind gemeinsam aufgetreten. Foto: avanti

Unter dem Motto „Ein tierisches Vergnügen“ überzeugt der Liederkranz beim Jahreskonzert.

Affalterbach - Es sind vor allem die kleinen Überraschungen, gut platziert und gekonnt dargeboten, die das Publikum am Samstagabend beim ausverkauften Jahreskonzert des Liederkranzes in der Affalterbacher Kelter begeistern. Etwa 130 Zuschauer sind gekommen, um das Konzert mit dem unterhaltsamen Motto „Ein tierisches Vergnügen“ zu genießen, zu dem der Traditionschor und die App-Stream-Singers gemeinsam eingeladen hatten.

Vielfältig war das Konzert, die beiden Chöre vom Liederkranz und S’Chörle von der Anne-Frank-Realschule aus Marbach haben ganz überzeugend eine riesige Bandbreite verschiedenster Genres dargeboten. Das gesamte Programm hat etwas mit Tieren zu tun, unglaublich, wie viele Lieder es zu diesem Thema gibt. Ob es sich nun um den Klassiker „Die launige Forelle“ von Franz Schubert handelt, die anschließend in drei weiteren und ganz unterschiedlichen musikalischen Versionen serviert wird: auf italienische Art oder mit der ganz typischen musikalischen Handschrift von Mozart oder Liszt.

Ganz besonders angetan ist das Publikum von Solistin Karine Bell von den App-Stream-Singers, die das Solo „Memory“ aus dem Musical „Cats“ hinreißend darbietet und auch beim Duett mit Chorleiter Benjamin Steinhoff „Butterfly Fly Away“ für Gänsehaut sorgt. Der Dirigent zeigt sich den ganzen Abend hindurch engagiert und erfrischend – ob als Chorleiter, als Sänger oder begleitend mit einem Instrument, er beherrscht mühelos alle Facetten und Musikrichtungen, wie er bei den verschiedenen Interpretationen zeigt.

Überraschend gut kommt die Idee an, das Publikum in der Kelter zum gemeinsamen Singen einzubeziehen, die bekannten Tierlieder wie „Summ summ summ“ begleitet Chorleiter Steinhoff jazzig am Klavier. Der absolute Höhepunkt des Abends ist der Pop-Song „Roar“, kraftvoll und rhythmisch vorgetragen von allen Mitwirkenden gemeinsam – als Zugabe gleich zwei Mal hintereinander, was das Publikum ebenso zwei Mal mit viel Applaus quittiert.

Ein ganz besonderer Zauber liegt an diesem Abend über den elf jungen Sängerinnen und einem jungen Sänger der Anne-Frank-Realschule in Marbach, die unter dem Namen S’Chörle als Gastchor die Zuhörer mit drei Liedern begeistern. Die Schüler der achten und neunten Klasse unter Leitung von Musiklehrerin Yvonne Dachner sind mit solcher Freude auf der Bühne zu sehen, dass der Vorsitzende des Liederkranzes Bernd Kühne zu Recht sagt: „Da braucht man sich um den Nachwuchs für Chöre nicht zu sorgen.“