Affalterbach/Leichtathl. Affalterbacher Jungen holen den Pott

Von
Mit Vollgas geht es auf die Sprintstrecke. Außerdem stehen beim Bürgermeisterpokal noch Weitsprung . . .. . . und Ballwurf auf dem Programm. Foto: avanti

Affalterbach - Beste äußere Bedingungen herrschten bei der diesjährigen Auflage des Bürgermeisterpokals der LG Lemberg in Affalterbach: Viel Sonne, dabei aber ein angenehmer Wind, der die Temperaturen erträglich erscheinen ließ. „Das sind wirklich ideale Voraussetzungen. Schönes Wetter, aber keine Hitze“, freute sich Klaus Priewe von der LG Lemberg.

107 Jungen und Mädchen aus den Gemeinden Affalterbach, Erdmannhausen und Hochdorf waren in den Disziplinen Lauf, Wurf und Weitsprung am Start. „Es freut mich, dass so viele Kinder und Jugendliche Spaß an der Leichtathletik haben. Das ist immer eine sehr schöne Veranstaltung“, meinte Affalterbachs Bürgermeister Steffen Döttinger, der in diesem Jahr wieder dran war, die Siegerehrung vorzunehmen.

Anders als in den Vorjahren, als die Hochdorfer die mit Abstand meisten Starter meldeten, verteilten sich die Meldungen in diesem Jahr fast gleichmäßig auf die drei teilnehmenden Gemeinden. Deutliche Unterschiede gab es jedoch bei den Meldungen in den Altersklassen. Während es in den Altersklassen Schüler und Schülerinnen D sowie Schüler und Schülerinnen C insgesamt 100 Starter gab, waren es bei den Ältesten nur sieben. „Leider ist es traditionell so, dass bei den Zwölf- und 13-Jährigen kein so großes Interesse mehr besteht“, bedauert Werner Fechter vom Veranstalter. Andere Dinge seien in diesem Alter oftmals interessanter. Ein Problem, das wohl alle Leichtathletikvereine kennen.

Bei den Mädchen waren die Starterinnen aus Hochdorf besonders erfolgreich. In vier der sechs Wettbewerbe gewannen Sportlerinnen des SGV. Einen Affalterbacher Sieg gab es für Fanny Schwab, die in der Altersklasse W8 ganz vorne landete. 9,7 Sekunden im Sprint, 2,90 Meter beim Weitsprung und 12 Meter im Ballwurf bedeuteten Platz eins. Lotta Feil aus Erdmannhausen wurde in der Altersklasse W7 Erste. Der große Pokal für die Mannschaftswertung ging aber nach Hochdorf.

Nicht ganz so eindeutig fiel die Entscheidung bei den Jungen aus. Jeweils zwei Siege gingen an Leichtathleten aus den drei Gemeinden. Affalterbacher Siege gab es in den Altersklassen M11 und M12. Mike-Leon Müller gewann die Konkurrenz des Jahrgangs 2007 mit 8,3 Sekunden im Sprint, 3,37 Metern beim Weitsprung und 31,5 Metern beim Ballweitwurf. Fynn Rieger gewann beim Jahrgang 2006 mit 11,3 Sekunden im Sprint, 4,02 Metern im Weitsprung und 28,5 Metern beim Wurf. Siege für Erdmannhäuser Starter holten Emilian Ilg in der Altersklasse M9 (8,5 sek/Sprint; 3,46 m/Sprung; 29m/ Wurf) und Daniel Kubin in der Altersklasse M8 (9,3 sek/Sprint; 3,05 m/Sprung; 18m/Wurf). In den anderen Altersklassen gewannen Hochdorfer Nachwuchsathleten. Die besseren Einzelergebnisse der Affalterbacher gaben schließlich den Ausschlag über den Sieg. Somit blieb der Pokal zum zweiten Mal in Folge in Affalterbach.