Affalterbach Holzboote erstrahlen in bunten Farben

Von
Alle Kinder waren mit viel Spaß und Konzentration bei der Sache. Foto: Oliver Bürkle

Affalterbach - Etwas ruhiger als bei anderen Ferienprogrammen ging es beim Bau kleiner Holzboote in Affalterbach zu: Die Teilnehmer waren alle sehr konzentriert, als sie die verschiedenen Bootsteile bemalten und – möglichst in der richtigen Reihenfolge – zusammenbauten.

Der Landfrauenverein aus Affalterbach veranstaltete dieses Jahr erneut einen Programmpunkt des Sommerferienprogramms für Kinder, das von der Gemeinde angeboten wird.

Der Landfrauenverein hatte auch in den vergangenen Jahren mit kreativen Angeboten wie etwa dem Nähen von kleinen Taschen einen beliebten Beitrag zur Ferienzeit geleistet.

Bis zu zehn Kinder zwischen acht und 14 Jahren konnten am Dienstag von 14 Uhr bis ungefähr 16.30 Uhr auf dem Gelände des Heimatmuseums kleine Boote aus Holz basteln.

Die Idee hierzu entwickelte sich aus dem Vorschlag ,,Bötchen“ aus Papier zu falten und diese auf dem Wasser fahren zu lassen. Normalerweise findet das Sommerferienprogramm des Landfrauenvereins in den Räumlichkeiten der Kelter statt. Es wurde dieses Jahr jedoch aufgrund des warmen Sommerwetters nach draußen in den Garten des Heimatmuseums verlegt. Dort bastelten die acht Kinder sehr konzentriert an ihren Booten.

Die Teilnehmer konnten die kleinen Boote nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten und zusammenbauen.

Dazu werden bereits zugesägte fünfeckige Holzscheiben verwendet. Sie dienen als Grundplatte des Bootes und wurden von den Kindern gemeinsam mit den fünf ehrenamtlichen Betreuerinnen des Landfrauenvereins geschliffen und mit Acrylfarbe bemalt. Ein roter Malkittel aus Plastik schützte dabei vor ungewollten Flecken auf der Kleidung.

Auch das Segel schnitten die Kinder unter Anleitung selbst zurecht und nähten es zu einem Dreieck zusammen. Das Gebilde wurde dann natürlich auch mit buten Farben bemalt. Die Kinder konnten nach Lust und Laune mit den Farben herumexperimentieren und so entstanden auf den Segeln zum Teil richtige kleine Kunstwerke. Zu guter Letzt wurde dann eine Reling aus Nägeln und Draht angebracht. Die kleine Gruppengröße sowie der hohe Betreuungsschlüssel ermöglichen, dass die Kinder ,,so viel wie möglich selber machen können“, wie Susanne Wagner, Kindergärtnerin in Affalterbach und Mitglied des Landfrauenvereins, betonte. Ein richtiges Boot muss natürlich auch mal in See stechen: Daher wurden die liebevoll gestalteten Boote auch auf einem Bachlauf in der Nähe des Elsa-Brodbeck Kindergartens auf ihre Schwimmfähigkeit überprüft. Zum Abschluss des Tages gab es dann eine kleine Stärkung mit Marmorkuchen und Apfelsaftschorle für die Kinder.