69-Jähriger fährt in Remseck gegen Haus Bewohner kommen mit Schrecken davon

Von
Der VW Polo geriet auf das Grundstück des Hauses. Foto: 7aktuell.de/Moritz Bassermann

Medizinische Probleme sind wohl die Ursache dafür, dass ein 69-Jähriger mit seinem neuwertigen VW Polo in Remseck eine Hauswand durchschlug.

Remseck - Vermutlich aufgrund einer medizinischen Ursache prallte ein 69-Jähriger in Remseck mit seinem neuwertigen VW Polo am frühen Samstagmittag gegen die Hauswand eines Mehrfamilienhauses in der Lange Straße. Zuvor war er von der Mörikestraße aus am Ende einer Sackgasse durch eine Hecke und anschließend durch den Garten des Hauses gefahren. Dort prallte er gegen die Hauswand zum Wohnzimmer der Erdgeschosswohnung und durchschlug die Wand.

Der Fahrer und die Bewohner des Hauses kamen mit dem Schrecken davon. Es wurde niemand verletzt. Das Wohnhaus ist weiter bewohnbar. Das etwa fußballgroße Loch in der Hauswand wurde provisorisch geschlossen. Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Zur weiteren Abklärung wurde der 69-Jährige vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Remseck war mit 25 Wehrleuten und fünf Fahrzeugen ebenfalls zur Unfallstelle ausgerückt.